ARTE Highlight, Gregory Porter, Jazz

GREGORY PORTER: „SCHWERE ZEITEN SCHAFFEN KREATIVITÄT“

Auf ARTE ist der Jazz-Sänger Gregory Porter in einem Konzert zu erleben. Ein Gespräch über Inspirationen und Jazz in unterschiedlichen Kulturen.


© Christoph Neumann, Assistenz: Patrick Jaworek für ARTE Magazin

Stimmt es, dass Sie in Europa erfolgreicher sind als in Ihrer Heimat, den USA?

Gregory Porter: Als Jazz-Künstler bin ich schon auch in den USA erfolg- reich. Aber es stimmt, in Deutschland, Frankreich und Großbritannien ziehe
ich ein größeres Publikum an. Da ist irgendwie mehr Energie.

Woran liegt das?

Gregory Porter: Ich glaube, es liegt daran, dass Europa uns, die USA, aus der Ferne anders wahrnimmt. Es gibt eine klarere Auseinandersetzung mit der US- amerikanischen Kunst und auch Politik. Das klingt jetzt ein bisschen esoterisch. Verstehen Sie, was ich meine?

Ich versuche es …

Gregory Porter: Das ist wie mit einem Gemälde. Manchmal muss man einen Schritt zurückgehen, um zu sehen, was es zeigt. Ich habe das Gefühl, die Europäer machen das mit der amerikanischen Kultur. Das funktioniert natürlich auch andersherum – ich schaue mir die deutsche und französische Kultur an, lasse mich mit frischen Augen und Ohren darauf ein, erlebe die Geschmäcker und Farben. Und vergleiche alles mit dem, was ich von anderen Kulturen kenne.

Europäer und Amerikaner haben also ein unterschiedliches Verständnis von Jazz?

Gregory Porter: Ich habe das Gefühl, Europäer sind ein wenig offener, exotischer. In den USA wird Jazz noch sehr mit der Geschichte der Afroamerikaner assoziiert. Und auch wertgeschätzt. Aber in Europa gibt es diese Schublade nicht. Vielleicht ziehe ich hier deshalb eine breitere Masse an.

Das Interview führte Lydia Evers. Das komplette Interview lesen Sie in der Novemberausgabe des ARTE Magazins.

ARTE HIGHLIGHT

Gregory Porter & Metronomy: Soul, Jazz und Indietronics treffen im traditionsreichen Studio bei Paris auseinander.

ARTE SESSIONS @ CHÂTEAU D’HEROUVILLE

Konzert

Freitag, 10. November, 00.10 Uhr

Bis 16.11. online auf arte.tv verfügbar

Kategorien: November 2017