Arte, Buchmesse 2017, Frankfurter Buchmesse 2017

ARTE AUF DER FRANKFURTER BUCHMESSE 2017: LESUNGEN, FILMPREMIEREN UND GESPRÄCHE

Diskussionen, Autorengespräche und Filmpremieren stehen dabei im Zentrum. Gastland der Frankfurter Buchmesse ist in diesem Jahr Frankreich. Zu Ehren des Gastlandes werden zahlreiche Veranstaltungen am ARTE-Stand mit Vertretern der frankophonen Literatur stattfinden: Zu Gast sind prominente Autorinnen und Autoren wie Amélie Nothomb, Marie NDiaye, Guy Delisle, Kamel Daoud und Leïla Slimani.

© Frankfurter Buchmesse

Einen weiteren wichtigen Akzent im Programm setzen Gespräche und Premieren zu den aktuellen ARTE-Literaturfilmen „Gutenberg – Genie und Geschäftsmann“, „Die Macht der Bücher“ und „Empört euch! Engagiert euch! Stéphane Hessel“, zu der ARTE-Filmreihe „Mordsidyll“ und der Webdoku „Die Welt im Comic“ sowie zu den ARTE-Magazinen „Re:“ und „Streetphilosophy“.

Ausgewählte Veranstaltungen des Programms am ARTE-Stand werden auch als Live-Stream und als Replay unter arte.tv/buchmesse angeboten.

Mittwoch, 11. Oktober

10.30 Uhr Wake-up Slam

Der Start in den Messetag mit den Slam-Poeten Jey Jey Glünderling und Julia Szymik

13.00 Uhr Frankfurt auf Französisch: Amélie Nothomb

Annette Gerlach (ARTE) im Gespräch mit der belgischen Bestsellerautorin über ihren neuen Roman „Töte mich“

In Zusammenarbeit mit dem Gastland Frankreich

14.00 Uhr Frankfurt auf Französisch: Didier Fassin

Annette Gerlach (ARTE) im Gespräch mit dem französischen Soziologen („Das Leben: Eine kritische Gebrauchsanweisung“)

In Zusammenarbeit mit dem Gastland Frankreich

15.00 Uhr Re: Die neue Reportage-Reihe auf ARTE

Mit Worten gegen den IS – Eine Jesidin erhebt die Stimme: Gespräch mit Farida Khalaf, dem Religionswissenschaftler Michael Blume und Rebecca Gross (ZDF/ARTE)

Moderation: Esther Saoub (SWR)

Re: Die neue Reportage-Reihe auf ARTE: Montag bis Freitag, 19.40 Uhr

16.00 Uhr Auf ARTE: „Die Macht der Bücher“

Dokumentation über die aktuelle französische Autorenszene. Selma Üsük (HR) im Gespräch mit der in Paris lebenden Autorin Gila Lustiger

16.30 Uhr Film ab! „Die Macht der Bücher“

Premiere der Dokumentation (ARTE/HR)

Ausstrahlung auf ARTE: Mittwoch, 11. Oktober 2017, 22.00 Uhr 

Donnerstag, 12. Oktober

10.30 Uhr  Wake-up Slam

Der Start in den Messetag mit den Slam-Poeten Jean-Philippe Kindler und Leticia Wahl

11.00 Uhr  Franz-Hessel-Preis

Mit den aktuellen Trägern des deutsch-französischen Literaturpreises und Michaël Ferrier (Franz-Hessel-Preis 2015)

Moderation: Thorsten Dönges (Literarisches Colloquium Berlin)

In Zusammenarbeit mit der Stiftung Genshagen und dem Institut français

12.00 Uhr  Grenzgänger

Unterwegs in Russland, Georgien und Aserbaidschan. Die Literaturkritikerin Wiebke Porombka im Gespräch mit der Autorin Angela Steidele („Anne Lister. Eine erotische Biographie“)

In Zusammenarbeit mit der Robert Bosch Stiftung

13.00 Uhr  Mörderisch gut!

Krimis aus Südfrankreich. Gespräch mit den Autoren Anne Chaplet („In tiefen Schluchten“) und Yann Sola („Gefährliche Ernte“)

Moderation: Lore Kleinert

14.00 Uhr  Frankfurt auf Französisch: Sylvain Prudhomme

Annette Gerlach (ARTE) im Gespräch mit dem französischen Autor über seinen preisgekrönten Roman „Ein Lied für Dulce“

In Zusammenarbeit mit dem Gastland Frankreich

15.00 Uhr  Dialog der Ideen

Gespräch mit der indisch-französischen Autorin Shumona Sinha und ihrer deutschen Übersetzerin Lena Müller

Moderation: Aurélie Maurin

In Zusammenarbeit mit dem Institut français und der Robert Bosch Stiftung

16.00 Uhr  Auf ARTE: „Empört Euch! Engagiert Euch! Stéphane Hessel“

Gespräch über das ARTE-Porträt mit Michael Kogon (Schriftsteller und Übersetzer von Stéphane Hessel) und der Regisseurin Antje Starost

Moderation: Katrin Weller (WDR)

16.30 Uhr  Film ab! „Empört Euch! Engagiert Euch! Stéphane Hessel“

Premiere der Dokumentation (ARTE/WDR)

Ausstrahlung auf ARTE: Sonntag, 15. Oktober 2017, 22.45 Uhr

Freitag, 13. Oktober

10.30 Uhr  Wake-up Slam

Der Start in den Messetag mit den Slam-Poeten Katinka Buddenkotte und Frank Klötgen

11.00 Uhr  LiBeraturpreis 2017

Barbara Wahlster im Gespräch mit der aktuellen Preisträgerin Fariba Vafi („Kellervogel“) aus dem Iran

In Zusammenarbeit mit Litprom e.V.

12.00 Uhr  Grenzgänger

Unterwegs in Bosnien und Herzegowina. Thorsten Dönges (Literarisches Colloquium Berlin) im Gespräch mit dem Autor Robert Prosser („Phantome“)

In Zusammenarbeit mit der Robert Bosch Stiftung

 13.00 Uhr  Frankreich – Une Grande Nation

Jenny Friedrich-Freksa (Zeitschrift „Kulturaustausch“) im Gespräch mit dem Autor und Philosophen Tristan Garcia

In Zusammenarbeit mit dem Institut für Auslandsbeziehungen

14.00 Uhr  Frankfurt auf Französisch: Jean-Philippe Toussaint

Carolyn Höfchen (ARTE) im Gespräch mit dem Autor, Regisseur und Fotografen

In Zusammenarbeit mit dem Gastland Frankreich

15.00 Uhr  Against despotism!

Protestbewegungen junger Künstler in den arabischen Ländern, der Türkei und Pakistan. Gespräch mit der pakistanischen Autorin und Bloggerin Bina Shah und Kristian Brakel (Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik)

Moderation: Amira El Ahl

In Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut

16.00 Uhr  Auf ARTE: „Durch die Nacht mit Leïla Slimani und Kamel Daoud“

Zwei Prominente aus Kunst und Kultur verbringen einen Abend miteinander. Gespräch zum ARTE-Film mit der Goncourt-Preisträgerin Leïla Slimani und dem algerischen Autor Kamel Daoud

Moderation: Martin Pieper (ZDF/ARTE)

In Zusammenarbeit mit dem Gastland Frankreich

17.00 Uhr  Film ab! „Durch die Nacht mit Leïla Slimani und Kamel Daoud“

Premiere der Dokumentation (ARTE/ZDF)

Ausstrahlung auf ARTE: Sonntag, 15. Oktober 2017, 23.40 Uhr

Samstag, 14. Oktober

10.30 Uhr  Wake-up Slam

Der Start in den Messetag mit den Slam-Poeten Clara Nielsen und Nik Salsflausen

11.00 Uhr  Frankfurt auf Französisch: Marie NDiaye

Carolyn Höfchen (ARTE) im Gespräch mit der Goncourt-Preisträgerin über ihr neues Buch „Die Chefin: Roman einer Köchin“

In Zusammenarbeit mit dem Gastland Frankreich

12.00 Uhr  „Zum Lesen hat man immer Zeit!“

Prominente erzählen, warum Bücher zu ihrem Leben gehören. Gespräch mit Anne-Marie Descôtes, Botschafterin der Französischen Republik in Deutschland und dem Schauspieler Wolfram Koch („Tatort“)

Moderation: Thomas Böhm

In Zusammenarbeit mit dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V.

13.00 Uhr   Schaffen wir das?

Migration und Integration in Kinder- und Jugendbüchern. Mit der Journalistin Barbara Warning und dem arabischen Übersetzer Mahmoud Hassanein

Moderation: Anne-Dore Krohn (Literaturkritikerin)

In Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut 

14.00 Uhr  Die Schweizer Bank

Gespräch mit den für den Schweizer Buchpreis 2017 nominierten Autoren

Martina Clavadetscher, Urs Faes, Lukas Holliger, Jonas Lüscher und Julia Weber

Moderation: Thomas Böhm

In Zusammenarbeit mit dem Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verband

15.00 Uhr  Auf ARTE: „Gutenberg – Genie und Geschäftsmann“

Der Regisseur Marc Jampolsky und der Historiker Pierre Monnet über das aktuelle Dokudrama (ARTE/ZDF)

Moderation: Marita Hübinger (ZDF/ARTE)

Ausstrahlung auf ARTE: Samstag, 14. Oktober 2017, 20.15 Uhr

16.00 Uhr  Grenzgänger

Unterwegs in China und Vietnam. Ulrich Gutmair (taz) im Gespräch mit der Autorin Imke Müller-Hellmann („Leute machen Kleider. Eine Reise durch die globale Textilindustrie“)
In Zusammenarbeit mit der Robert Bosch Stiftung

17.00 Uhr  Auf ARTE: „Die Welt im Comic“

Eine Webdoku (ARTE/HR) über die französische Comicszene. Gespräch mit dem Autor und Zeichner Guy Delisle und der Filmautorin Tanja Küchle

Moderation: Selma Üsük (HR)

In Zusammenarbeit mit dem Gastland Frankreich

Sonntag, 15. Oktober

10.30 Uhr  Wake-up Slam

Der Start in den Messetag mit den Slam-Poeten Esope und Maras

11.00 Uhr  Slam à la française

Gespräch mit den Poetry-Slammern Esope und Maras aus Frankreich

Moderation: Lars Ruppel

12.00 Uhr Fragile – Europäische Korrespondenzen

Ulrika Rinke (Literaturhaus Rostock) im Gespräch mit der schweizerisch-rumänischen Autorin Dana Grigorcea

 In Zusammenarbeit mit literaturhaus.net

13.00 Uhr  Auf ARTE: „Mordsidyll“

Tatort Frankreich: Gespräch zu der Film-Reihe (ARTE/ZDF) mit den Autoren Martin Walker („Grand Prix“) und Friedrich Dönhoff („Heimliche Herrscher“)

Moderation: Marita Hübinger (ZDF/ARTE)

Ausstrahlung auf ARTE:

Montag, 9. Oktober bis Freitag, 13. Oktober 2017, jeweils ab 17.10 Uhr

In Zusammenarbeit mit dem Gastland Frankreich

14.00 Uhr   Frankfurt auf Französisch: Frédéric Boyer

Katja Petrovic (Bureau International de l’Édition Française) im Gespräch mit dem französischen Autor

In Zusammenarbeit mit dem Gastland Frankreich

15.00 Uhr  Auf ARTE: „Streetphilosophy“

Gespräch zu der Film-Reihe (ARTE/RBB) mit der Autorin und Bloggerin Ronja von Rönne und dem Philosophen Christian Uhle

Moderation: Søren Schumann (RBB/ARTE)

Die neuen Folgen ab 11. November 2017 auf ARTE, jeweils samstags um 23.40 Uhr

 

 

In Zusammenarbeit mit:

Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V., Francfort en français – Frankfurt auf Französisch, Frankfurter Buchmesse, Goethe-Institut, Institut français, Institut für Auslandsbeziehungen, literaturhaus.net, Litprom e.V., Robert Bosch Stiftung, Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verband, Stiftung Genshagen

Kategorien: Oktober 2017