Wann endlich küsst du mich

ARTE IM KINO: WANN ENDLICH KÜSST DU MICH?

In Julia Ziesches Debüt „Wann endlich küsst du mich?“ geht es um unerwartete Wendungen im Leben und die besondere Verbindung zwischen Müttern und Töchtern.

Die 16-jährige Viola (Luise von Finckh) wünscht sich nichts sehnlicher als ein Kind. Und gerät darüber in einen Konflikt mit ihrer Mutter © Barnsteiner Film

Schauspielerin Doris (Olivia ­Grigolli) will über das Leben ihrer beiden Töchter bestimmen, obwohl ihr die Kontrolle über das eigene Leben beinahe entgleitet. Ihre ältere Tochter Mascha (Marie­ Rosa Tietjen) ist auf der Suche nach sich selbst und übersieht dabei, dass sie schon ziemlich viel gefunden hat. Die 16-jährige Viola (Luise von Finckh) glaubt, dass sie ihre Pläne und Träume mühelos mit einem Baby in Einklang bringen kann.

Dass nicht nur Viola, sondern auch Doris ungeplant schwanger werden, ändert alles auf einen Schlag: Beide müssen sich für oder gegen den Nachwuchs entscheiden. Und das erfordert einiges an Abstimmung – nicht zuletzt mit den Vätern der Kinder. Regisseurin Julia Ziesche weckt mit ihrer Darstellung einer spannungs­vollen Mutter-Tochter-Beziehung Verständnis für – nicht immer nachvollziehbare – Entscheidungen­ der anderen.

Wann endlich küsst du mich?

Genre: Drama/Tragikomödie
Regie: Julia Ziesche
Mit: Olivia Grigolli, Marie Rosa Tietjen, Luise von Finckh
Kinostart: 28. September

Kategorien: September 2017