aurore.schaller@arte.tv

Amerika in Gottes Hand

Kein Präsidentschaftskandidat kann es sich im heutigen Amerika leisten, auf die Unterstützung der religiösen Gruppen zu verzichten. Der in Israel geborene und aufgewachsene Ilan Ziv begibt sich in seinem Film „Amerika in Gottes Hand“ auf eine 4000 Meilen lange Reise, um die Rolle und den politischen Einfluss der religiösen Gruppen im Vorwahlkampf zu untersuchen. Im Gespräch mit Vertretern verschiedener Kirchengemeinschaften, Wissenschaftlern und zahlreichen freiwilligen Wahlhelfern geht der Filmemacher der Bedeutung von Glauben und Religiosität im US-amerikanischen Präsidentschafts-Wahlkampf nach.

Moderation: Thomas Kausch

programm1

programm2

Debatte

ZDF/ARTE

Erstausstrahlung

Kategorien: August 2008