ARTE Magazin

Jaques Mayol: Rausch der Tiefe

Er suchte maximale Tiefe, mutete sich Extreme­ zu. Im Freitauchen gilt ­Jacques Mayol als Legende. Weil er Körper und Geist vereinte.

Jacques Mayol war von Delfinen fasziniert Arte © Junji Takasago

 

 

© Getty Images

„Fünf erstaunliche Fakten über Meditation“

Wissen Sie, wofür das „Om“ steht? Und welche Wirkung Meditation auf das Gehirn hat? Erstaunliche Fakten über eine Jahrtausende alte Praxis.

 

 

 

© Johannes Riggelsen

„Das Beste auf ARTE.TV im September“

Im September exklusiv online auf arte.tv: Rock’n’Roll aus dem Corck Opera House, Streetart aus Berlin und Zukunfts-Talk im Web-Magazin-Format.

 

 

 

© Eva Revolver/Sepia

„Wir wählen“

Am 24. September ist Bundestagswahl. Das ARTE Magazin hat Leserinnen und Leser gefragt, wo sie ihr Kreuz setzen und was sie politisch umtreibt.

 

 

 

© Players

„In meiner Branche braucht man eine dicke Haut“

Seiner Leidenschaft folgende, studierte der 1982 in München geborene Philip Koch Regie an der Hochschule für Fernsehen und Film seiner Heimatstadt. Sein Film „Outside the Box“ ist eine schwarze Komödie über die moderne Leistungsgesellschaft – ein Thema, das ihn auch persönlich beschäftigt.

 

 

 

©Salzberger & Co. Medien GmbH

ARTE im Kino: Die Wunde

Glanzstück des afrikanischen Kinos: In der ARTE-Koproduktion „Die Wunde“ geht es um die Beschneidungsrituale der Xhosa und Homosexualität.

 

 

 

©René Burri/ Magnum Photos

Reine Ignoranz

Der Dokumentarfilmer Ken Burns kritisiert den Umgang der heutigen USA mit dem Vietnamkrieg. ARTE zeigt nun seine Dokureihe „Vietnam“.

 

 

 

© dpa

„Narben der Existenz “

Der Maler Francis Bacon war einer der wildesten britischen Künstler des 20. Jahrhunderts. Warum sein enigmatisches Werk schon so lange fesselt.

 

 

 

© Getty Images

Dem Einzelnen muss der Wert seiner Daten klar sein

Andreas Weigend ist Autor des Buchs „Data for the people“ und Experte in Sachen Big Data und Privatsphäre. Im Interview mit dem ARTE Magazin spricht er darüber, wie der Einzelne die Kontrolle über seine Daten zurückgewinnen kann.

 

 

 

© Silvana Denker

Dick, dünn, schön

Anhängerinnen der Body-Positivity-Bewegung kämpfen gegen den Schlankheitswahn und immer makellosere Schönheitsideale.

 

 

 

Placebo-Sänger Brian Molko (l.) mit ARTE Concert Redakteur Paul Gengenbach

Drei Fragen an: Placebo

Seit mehr als 20 Jahren machen Placebo zusammen Musik. Wir trafen Sänger Brian Molko auf dem Deichbrand Festival. Das Konzert ist nun bei ARTE zu sehen.

 

 

 

Choi Eun-hee (l.) und Shin Sang-ok kurz nach ihrem Wiedersehen bei der Geburtstagsfeier von Kim Jong-il (M.) © Alamy

„Im Dienste des Diktators“

In der ARTE-Miniserie „Kim Kong“ wird ein französischer Regisseur gekidnappt, um für Nordkorea einen Film zu drehen. Die Geschichte beruht auf einer wahren Begebenheit.

 

 

 

© Silvana Denker

Drei Fragen an Billy Talent

Die Rocker der kanadischen Band Billy Talent traten dieses Jahr auf dem Deichbrand Festival auf. Wir sprachen mit ihnen über Festivals und die Kunst, sich treu zu bleiben.

 

 

 

© Getty Images

20 Jahre Wahnsinn

„Tracks“-Urgestein Peaches über ihre Erinnerungen an die wilden 1990er und frühen 2000er in Berlin – und die besondere Rolle des ARTE-Formats in ihrer Musikkarriere.

 

 

 

 ©Tvntv

Leiden fürs XXL-Schnitzel

Deutsches Schweinefleisch ist günstig und beliebt. Dahinter steckt eine Industriehaltung. 14 erschreckende Fakten aus der ARTE-Doku „Armes Schwein – fettes Geschäft“.

 

 

 

© Spiegel TV/Christian Frey

Ein Funke reicht

20 Jahre nach Ende des Bürgerkriegs ist die Gesellschaft in Nordirland­ nach wie vor gespalten. Der Filmautor Christian­ Frey schildert seine Eindrücke.

 

 

 

 

© Pari Dukovic/Trunk Archive

Joyce DiDonato: Fast göttlich

Auf der Bühne zieht sich die Mezzosopranistin Joyce DiDonato gerne mal den Diven-Mantel über. Privat passt er aber nicht zu ihr.

 

 

 

© Martin Haake

Typisch Frankreich: Mut zur Blamage

Fremdsprachen? Für Franzosen immer ein heikles Thema. Dabei kann von Unvermögen keine Rede sein. Sie trauen sich nur nicht.

 

 

 

© Kim Fupz Aakeson

„Kummer, Qualen und Neid sind wichtige Zutaten für Komik“

In der tragikomischen Serie „Helden am Herd“ lässt Kim Fupz Aakeson einen Sommelier zusammen mit einem hippen Koch ein Restaurant eröffnen. Ein Gespräch über gutes Essen, Comedy und den Unterschied zwischen Büchern und Filmen.

 

 

 

© Friedrich Wilhelm Murnau Stiftung Wiesbaden

Quietschbunte Märchenwelt statt Krieg

1942 zelebrierte die UFA ihr 25-jähriges Bestehen mit dem Großprojekt „Münchhausen“ – eine der teuersten und aufwendigsten Produktionen der Filmanstalt.

 

 

 

© Getty Images, dpa, Imagno, United Archives, Ullsteinbild, UFA

100 Jahre UFA: Reise in die Geschichte des deutschen Films

Werner Sudendorf, bis 2015 Leiter des Archivs der Deutschen Kinemathek, kennt die Geschichte der UFA wie seine eigene Westentasche. Ein Gespräch zum 100. Jubiläum.

 

 

 

© Getty Images

Zu Tisch in der Provence

In der Malerei und auch beim Kochen – Franzosen beweisen sich gern als Künstler durch und durch.

 

 

 

 

 

© mitosfilm

ARTE im Kino: Haus ohne Dach

Drei kurdische Geschwister beerdigen ihre Mutter in der Heimat – ein langer Weg. „Haus ohne Dach“ von Soleen Yusef ist ein nachdenklicher Film über Verlust und Familie.

 

 

 

© Studio 24/Les films du Losange

Roy Anderssons skurille Welt

„Eine Taube sitzt auf einem Zweig und denkt über das Leben nach“ – hinter dem Film mit dem ewig langen Titel stecken vier Jahre Arbeit und ein genialer Regisseur.

 

 

 

Universal History Archive/UIG © Getty Images

Gertrude Bell: Mutter des Irak, Königin der Wüste

Gertrude Bell war Beraterin des Englischen Königreichs, Historikerin, Alpinistin und Archäologin. Einblicke in das bewegte Leben der fortschrittlichsten Frau ihrer Zeit.

 

 

© Sebastian Haslauer

Modische Helden der Arbeiterklasse

Freche Schnitte, bunte Farben: In den 1960er Jahren änderte sich einiges in Sachen Mode. Minirock-Ikone Twiggy über den British Style – und dessen Bedeutung für die Fashion-Szene.

 

 

 

© Franck Ockenfels

„Ich habe so viel Energie wie mit 20“

Sting zählt zu den ganz Großen, die Großbritannien zu bieten hat. Zum diesjährigen Summer- of Fish ’n’ Chips zeigt ARTE ein Porträt und ein Konzert des berühmten Musikers. Ein Besuch backstage.

 

 

 

ARTE © Silhouette Films

Vergessene Großväter

Der Schriftsteller und Filmemacher Vijay Singh erinnert an ein unterrepräsentiertes Kapitel der Geschichte: Das Schicksal von Indiens Soldaten im Ersten Weltkrieg.

 

 

 

© Peter Rigaud

Der Pilgerort

Die Salzburger Festspiele gehen diesen Sommer zum 98. Mal über die Bühne. Ein Rückblick auf ein knappes Jahrhundert voll Glamour und künstlerischer Dynamik.

 

 

 

© Blinker Filmproduktion

ARTE im Kino: Return of the Atom

Im finnischen Eurajoki sollte 2009 ein neuer Atommeiler ans Netz gehen. Jussi Eerola und Mika Taanila zeigen in ihrem Film „Return of the Atom“, weshalb der Bau ins Stocken geriet.

 

 

 

© Eagle Rock Entertainment

„Imagine“ – John Lennons letztes Konzert

Im August 1972 trat John Lennon im New Yorker Madison Square Garden auf. Die Umstände seines legendären Live-Konzerts reflektieren das politische Engagement des Künstlers und seiner Frau Yoko Ono.

 

 

 

 

© Getty Images

Hilfe ohne Würde

Zu wenig Personal, zu wenig Zeit: Die Kritik am deutschen Pflegesystem wächst. ARTE beleuchtet die Probleme mit zwei neuen Dokumentationen.

 

 

 

© Marie Bauer (Illustration), Getty Images

Burger aus Käfern, Salat aus Grillen

Wie werden alle satt, wenn bald mehr als zehn Milliarden Menschen die Erde bevölkern? Experten meinen: Insekten sind die Proteinquelle der Zukunft.

 

 

 

© Sasan Pix für ARTE Magazin

Der Mensch als Schöpfer

Antike, Renaissance, digitales Zeitalter – in jeder dieser Epochen gab es wichtige Vordenker, die gängige Vorstellungen hinterfragten und so Fortschritt den Weg ebneten.

 

 

 

 

©ARTE F

 

Das Beste auf arte.tv im August

Im August exklusiv online auf arte.tv: Britischer Horror aus drei Jahrzehnten, faszinierende Stummfilme und Tabu-Talk im Web-Magazin-Format.

 

 

 

©dpa Picture Alliance

Stress in Hippieland

Mehr als 600.000 Menschen kamen 1970 zum Isle of Wight Festival, die Organisation lief völlig aus dem Ruder. Nun zeigt ARTE einen legendären Film über das chaotische Event.

 

 

 

© Roberto Frankenberg/Modds

Pazifistin und Gefangene des Krieges

Yaël Abecassis ist eine der bekanntesten Schauspielerinnen Israels. In ihrer Arbeit schreckt sie vor dem sensiblen Thema des Nahostkonflikts nicht zurück.

 

 

 

© Tuomo Hutri

Wir müssen uns eine bessere Welt vorstellen

Regisseur John Webster hat einen filmischen Brief an seine Urenkelin Dorit verfasst, die in den 2060er Jahren geboren wird. Hier beschreibt er, warum wir trotz Klimawandel und Donald Trump optimistisch in die Zukunft schauen sollten.

 

 

 

© 1986 Highlander Productions LtD

Highlander: Der Kultfilm

Trotz mäßiger Kritiken wurde „Highlander“ zum absoluten Kultfilm. Zahlen und Fakten rund um den Fantasy-Action-Klassiker.

 

 

 

 

 

 

Das Arte Magazin im September – jetzt gratis testen!