2017 Senderdesign

Kulturmagnet in Europa
von The Partners und Lambie Nairn

Schlüsselelement des ARTE-Designs ist das vertikal ausgerichtete Logo des Senders, das an die Form eines Magneten erinnert und als solcher auf dem Bildschirm agiert: Texte und Bilder gleiten über den Screen und werden vom ARTE-Logo scheinbar magnetisch angezogen.

Weitere Infos Weitere Infos
2017
ARTE wird 25 Jahre alt!
30. Mai 2017

Deutsch-französisch, europäisch, innovativ, kreativ, inspirierend, einfach anders: seit 25 Jahren bereichert ARTE die Kulturlandschaft Europas und trägt entscheidend zum Verständnis zwischen den Menschen. Das feiert ARTE von 20. Mai bis 19. Juni 2017 mit einer Jubiläumsplaylist sowie vielen Neuproduktionen.

Weitere Infos Weitere Infos
2016 Partnerschaften
ARTE in Italien
Juli 2016

Der italienische öffentlich-rechtliche Sender RAI Com unterzeichnet einen Assoziierungsvertrag mit ARTE. Ziele sind eine vertiefte Zusammenarbeit in den Bereichen Programmaustausch und Koproduktionen sowie eine stärkere Abstimmung der digitalen Inhalte beider Sender. Dieses achte Partnerschaftsabkommen verstärkt die Verankerung von ARTE in der europäischen Fernsehlandschaft.

2016 Programme
Seefeuer (Fuocoammare)
von Gianfranco Rosi

Goldener Bär für den besten Film, Preis der Ökumenischen Jury, Amnesty Filmpreis, Leserpreis der Berliner Morgenpost, 66. Internationale Filmfestspiele Berlin


Sonderpreis des Bernhard-Wicki-Gedächtnis-Fonds, Friedenspreis des Deutschen Films (Fritz Wicki), Filmfest München


Silberband, Vereinigung der italienischen Filmkritiker

Bester Europäischer Dokumentarfilm, Europäischer Filmpreis, Breslau

Koproduktion: ARTE France Cinéma/RAI

Mehr Mehr
2010

2010: ARTE wird 20 Jahre alt
Jahresbilanz zum Herunterladen

20 Jahre deutsch-französische Freundschaft stehen für Unterstützung des künstlerischen Schaffens, Weltoffenheit und den kulturellen Austausch mit großem Publikum.

Weitere Infos Weitere Infos
2010 Programme
Uncle Boonmee, who can recall his past lives (Lung Boonmee Raluek Chat)
von Apichatpong Weerasethakul

Goldene Palme, Filmfestival Cannes

Koproduktion: ZDF/ARTE

Mehr Mehr
2010 Programme
Hundeelend
von Serge Avédikian

Goldene Palme, Bester Kurzfilm, Filmfestival Cannes

Koproduktion: ARTE France

Mehr Mehr
2010 Programme
Bal (Honey/Honig)
von Semih Kaplanoğlu

Goldener Bär, 60. Internationale Filmfestspiele in Berlin

Koproduktion: ZDF/ARTE

Mehr Mehr
2010 Verbreitung
ARTE+7 Replay auf allen Bildschirmen
November 2010

ARTE+7 ist jetzt auch über Internet-Videoportale wie Youtube, über Smart-TV und über die ARTE-App für Smartphones und Tablets zugänglich.

2005
2005: ARTE stahlt ganztägig im Bildformat 16:9 aus und wird mit der Goldenen Palme von Cannes ausgezeichnet
Jahresbilanz zum Herunterladen
Weitere Infos Weitere Infos
2005 Programme
Das Kind
von Jean-Pierre und Luc Dardenne

Goldene Palme, Internationale Filmfestspiele von Cannes

Koproduktion: ARTE France Cinéma

Mehr Mehr
2004 Verbreitung
ARTE digital in europäischen und mediterranen Ländern
Herbst 2004

In den europäischen Ländern und der Mittelmeerregion stellt ARTE von der analogen Ausstrahlung des Abendprogramms auf eine digitale Ausstrahlung rund um die Uhr um.

2004 Programme
Gegen die Wand
von Fatih Akin

Goldener Bär für den besten Film, Internationale Filmfestspiele Berlin (Berlinale)

Koproduktion: NDR/ARTE

Mehr Mehr
2003

2003: ARTE ist unter französischer Präsidentschaft und weiht seinen neuen Gesellschaftssitz in Straßburg ein
Jahresbilanz zum Herunterladen
Weitere Infos Weitere Infos
1995 Programme
Underground
von Emir Kusturica

Goldene Palme, Filmfestival Cannes, 1995

Koproduktion: ARTE France Cinéma

Mehr Mehr
1995 Partnerschaften
ARTE in der Schweiz und in Spanien
Juli 1995

ARTE unterzeichnet ein Kooperationsabkommen mit SRG SSR, der Holdinggesellschaft der öffentlich-rechtlichen Fernsehsender der Schweiz sowie ein Kooperationsabkommen mit dem öffentlich-rechtlichen Fernsehsender TVE (Televisión Española, Spanien).

1994
ARTE Editions
Mai 1994

La Sept ARTE gründet ARTE Editions.

1993 Partnerschaften
ARTE in Belgien
Februar 1993

Assoziierungsvertrag mit RTBF (Radio-Télévision belge francophone), der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt der französischsprachigen Gemeinschaft Belgiens. Von 2006 bis 2014 entstand im Rahmen dieser Partnerschaft das Sendefenster ARTE Belgique: vom RTBF produzierte Magazine und Dokumentationen wurden auf ARTE in französischer und flämischer Sprache ausgestrahlt.

1992 Programme
Best intentions (Den Goda viljan)
von Billie August

Goldene Palme, Filmfestival Cannes, Frankreich

Koproduktion: La Sept ARTE

Mehr Mehr