Frank Peter Zimmermann, Geige, Lady Inchiquin, MUSIK, STRADIVARI, Walter Scholefield
julien.wilkens@axelspringer.de

SEINE STIMME, DIE STRADIVARI

Paarweise. Nur ein Musiker, der sein Instrument gefunden hat, ist ein glücklicher Musiker. Über den Geiger Frank Peter Zimmermann und seine Beziehung zu Antonio Stradivaris „Lady Inchiquin“.

Die Liebe zur Geige (© Illustration: David Leutert)

Es gibt sie also doch, die wahre Liebe. Zumindest in der Musik. Etwa zwischen Frank Peter Zimmermann und „Lady Inchiquin“: Der weltberühmte deutsche Geiger und die jahrhundertealte und millionenteure Stradivari-Violine galten lange als unzertrennlich. Ihre gemeinsame Geschichte gleicht einem Liebesdrama.
1978 entdeckt Walter Scholefield, damals Violinist bei den Berliner Philharmonikern und passionierter Hobby-Geigenbauer, in Chicago eine Stradivari. Es ist die „Lady Inchiquin“ aus dem Jahre 1711, persönlich gefertigt von der italienischen Geigenbauer-Legende Antonio Stradivari. Einst spielte der österreichische Geiger Fritz Kreisler auf ihr, nach dem Zweiten Weltkrieg war sie im Besitz einer gewissen Lady Inchiquin aus Irland; daher ihr Name.

Im Jahr 2001 – Scholefield geht in Pension – soll Frank Peter Zimmermann die „Lady“ bekommen. Ihr Wert ist deutlich gestiegen und Zimmermann bittet die WestLB, eine Landesbank aus Düsseldorf, um Hilfe. Mit Erfolg: Der Bankdirektor erwirbt die Geige und stellt sie dem Musiker als Dauerleihgabe zur Verfügung. War es Liebe auf den ersten Blick? „Die ,Lady Inchiquin‘ ist eine Geige mit ganz eigenen Charaktereigenschaften, wir haben lange gebraucht, um uns zu verstehen“, erinnert sich Zimmermann und fügt hinzu: „Sie hat mich verfeinert.“ Ab 2002 konzertiert er auf und mit dieser Geige. Eine intensive Beziehung. Mehr als zwölf Jahre lang. „Sie war ein Teil meines Körpers, die Liebe meines Lebens“, beschreibt der Geiger diese Zeit.

Text: Katrin Ullmann

Den vollständigen Artikel finden Sie in der November-Ausgabe des ARTE Magazins!

Die Seele der Geige

Musikdoku, Sonntags, 18.11 | 23.35 Uhr
Online verfügbar bis zum 24. November!

Kategorien: November 2018