Arte Magazin, Lesetipps März 2018, Moskau, russland, Susanne Scholl
julien.wilkens@axelspringer.de

RUSSLAND MIT UND OHNE SEELE

Russland mit und ohne Seele ©Ecowin Wenn man in Moskau lebt, aber kein Moskauer ist, wird man im Westen ständig mit der Frage nach der sogenannten russischen Seele konfrontiert. Die gibt es zwar ebenso wenig, wie es eine österreichische oder französische Seele gibt. Als Klischee muss sie aber trotzdem jederzeit als Erklärung dafür herhalten, was man nicht so wirklich erklären zu können glaubt: das Wesen Russlands nämlich. Aber auch Russland selbst liebt das Klischee und antwortet der westlichen Frage nach der russischen Seele gerne mit dem berühmten Zitat des Dichters Fjodor Tjutschew, das da lautet: „Russland kann man mit dem Verstand nicht begreifen, an Russland kann man nur glauben.“ Nach fast zwei Jahrzehnten in Moskau kommt Scholl zu dem Schluss, dass beides falsch ist.

Unsere Lesetipps zum Thema

Kategorien: Lesetipps März 2018