Jessica Schwarz, neulich mit
julien.wilkens@axelspringer.de

NEULICH MIT … JESSICA SCHWARZ

Jessica Schwarz glänzte in „Buddenbrooks“ und „Romy“, kann aber auch Krimi, wie „Reich oder tot“ beweist. Das ARTE Magazin hat die Schauspielerin in Berlin getroffen.

Jessica Schwarz, l., mit Alina Leimbach vom ARTE Magazin (© ARTE Magazin)

arte: „Sie waren Model und Moderatorin, sind Schauspielerin. Was kommt als Nächstes?
Jessica Schwarz: „Ich würde gern einmal eine Figur in einer Serie über einen längerfristigen Zeitraum erarbeiten. Serien sind einfach ein sehr spannendes Terrain, da strecke ich gerade schon die Fühler aus. Aber auf jeden Fall möchte ich der Schauspielerei treu bleiben.“

Was gefällt Ihnen besser: Drama oder Kömodie?
Jessica Schwarz: „Ich finde, es muss gar kein Entweder-Oder sein. Die Mischung ist toll. Ein klasse Beispiel dafür ist die Serie „I love Dick“, ich liebe sie. Sie ist dramatisch, aber auch komödiantisch, leidenschaftlich, erotisch und dazu intelligent. Nur dauert es lange, so etwas zu entwickeln.“

Welche Rolle würden Sie gerne mal spielen?
Jessica Schwarz: „Vor einem Jahr wurde ich für eine Figur stundenlang in einen Mann umgewandelt. Aus finanziellen Gründen ist das Projekt dann nicht zustande gekommen – leider. Einen Mann zu spielen ist etwas, das mich sehr reizen würde.“

Interview: Alina Leimbach

Reich oder tot

Krimi, 16. Februar, 20.15 Uhr
Online verfügbar bis zum 18. März

Kategorien: Februar 2018