China, Seidenstraße, Welthandel, Weltwirtschaft
julien.wilkens@axelspringer.de

CHINAS NEUE SEIDENSTRASSE

China auf dem Highway

Erstmals werden die globalen Veränderungen in der Weltwirtschaft analysiert, die durch Chinas geopolitisches Agieren zu erwarten sind und die sich als Gegenpol zum
angelsächsischen Isolationismus abzeichnen. Das Reich der Mitte steht wie Deutschland in der US-­amerikanischen Kritik zu hoher Handelsüberschüsse. Daher dreht sich das Buch um die chinesische Vision neuer Welthandelsrouten nach dem Vorbild der alten Seidenstraße(n) ins 21. Jahrhundert – die „One Belt One Road (OBOR)“-­Initiative. Gestützt auf einen historischen Exkurs zu den einst weltgrößten Handelsstraßen wird gezeigt, wie sowohl Kontinente überspannend als auch auf dem maritimen Weg die betreffenden Regionen neu entwickelt und vernetzt werden sollen.

Unsere Lesetipps zum Thema

Kategorien: Lesetipps Oktober 2017