Rezept, Slawonien, Strudel
julien.wilkens@axelspringer.de

ZU TISCH IN … SLAWONIEN

Urige Orte, die noch nicht von Touristen heimgesucht wurden? Die gibt es! Eine kleine Entdeckungsreise.

Heute gibt’s Mohnstrudel aus Slawonien © Antonia Hrastar für ARTE Magazin

Wer die Hoffnung nicht aufgegeben hat, einen weißen Fleck auf der Landkarte zu finden, wird sich freuen: Im Osten Kroatiens, umgeben von Ungarn, Bosnien und Serbien, verstecken sich zwischen riesigen Mais- und Sonnenblumenfeldern Bauerndörfer, durch die noch kaum ein Tourist geschlendert ist.

Hier, in der Region Slawonien, auch „Kornkammer Kroatiens“ genannt, tobt sich die Natur aus, das Land ist fruchtbar und grünt. Zwar sind noch Spuren des Kroatienkriegs zu sehen, etwa am beschädigten Wasserturm von Vukovar. Doch die Flora deutet an: Es geht weiter. Die zarten roten Blüten des Klatschmohns zieren im Frühsommer die Landschaft, später liefert er Samen für allerlei süßes Gebäck.

Im Steinofen bräunen „Gužvara“ besonders gut – Mohnstrudel, zubereitet mit Rezepten, von Generation zu Generation weitergegeben. Diejenigen, die es von ihren Familien gelernt haben, spießen mit einer speziellen Technik Karpfen auf Holzgabeln auf, die über dem offenen Feuer gegart werden. Frisch gefangen, aus der Donau oder einem ihrer Nebenflüsse. Ob Paprika-Eintopf „Slavonski fiš paprikaš“ oder die pikante Wurst „Kulen“ – gekocht wird gern traditionell. Überraschend auch: die tollen Weinsorten der Region. Sicher nicht die letzte Entdeckung dieser Reise.

Das Rezept für Gužvara – Mohnstrudel

Zutaten

400 g Mohn (gemahlen)
500 g Mehl
42 g Hefe
425 ml Milch
250 g Zucker
150 g Margarine oder Butter
3 Eier
1 Packung Vanillezucker
1 Prise Salz
Abrieb einer Bio-Zitrone

So geht‘s 

Hefe mit 50 g Zucker und Salz in 125 ml Milch auflösen. 30 Minuten gehen lassen. Mit Mehl, Butter, Eiern zu einem Teig kneten. Eine Stunde ruhen lassen.

Füllung: 300 ml Milch mit 200 g Zucker aufkochen. Mohn zugeben, 10 Min. köcheln lassen. Regelmäßig umrühren. Zitronenschale unterrühren.

Teig durchkneten und ausrollen. Zu einem Rechteck von 1 cm Dicke ziehen. Mohnfüllung darauf verteilen, an Rändern 2 cm frei lassen. Strudel aufrollen. 30 Min. gehen lassen. Mit Eigelb bestreichen. Bei 180°C ca. 40 Minuten goldbraun backen.

Zu Tisch in Slawonien

Im äußersten Osten Kroatiens liegt Slawonien, eine von Flussauen und Ackerflächen geprägte Landschaft. Dieses fruchtbare Gebiet in der Pannonischen Tiefebene gilt als Kornkammer des Landes. Im Dorf Bilje, unweit der Mündung der Drau in die Donau, lebt die Familie Lackovic. Sie vermehrt alte Tomaten- und Paprikasorten und kocht nur das, was sie auch in ihrem Garten anbaut.

Samstag, 2. September, 18.30 Uhr

Bis 2. Oktober auf arte.tv verfügbar

Kategorien: September 2017