Arte, Dokumenation, Dream Boat, Homosexualität, Kreuzfahrt

ARTE IM KINO: DREAM BOAT

Einmal im Jahr sticht das Dream Boat in See: das einzige Kreuzfahrtschiff für schwule Männer in Europa. Filmemacher Tristan Ferland Milewski berichtet über fünf Männerschicksale an Bord.

Knapp bekleidete Passagiere posieren an der Reling © Gebrüder Beetz

Dipankar aus Indien will dort nach gescheiterter Ehe seinen Traummann finden. Ramzi wurde in Palästina wegen seiner sexuellen Orientierung von der Polizei verfolgt, stand vor dem Nichts und begann in Europa ein neues Leben. Der Franzose Philippe hat keinen Kontakt mehr zu seiner Familie, seit er im Rollstuhl sitzt.

Umso wichtiger ist für ihn die Geborgenheit in der schwulen Ersatzfamilie. Martin aus Wien genießt einfach den Hedonismus. Marek aus Polen scheint dank seines trainierten Körpers alles zu haben, um auf dem Männermarkt zu bestehen. Ein wunderbar unaufgeregtes Kaleidoskop der Möglichkeiten.

Dream Boat

Kinostart: 13. Juli 2017
Regie: Tristan Ferland Milewski

Kategorien: Juli 2017