LITERATUR
magazin

ARTE AUF DER LEIPZIGER BUCHMESSE

(c) ARTE

(c) ARTE

Vom 13. bis 16. März findet die Leipziger Buchmesse statt. ARTE ist mit einem Stand und attraktiven Veranstaltungen vor Ort (Glashalle, Stand 11). Das Programm im Überblick:

 

Donnerstag, 13. März

10.30 Uhr   Wake-up Slam

Der Start in den Messetag. Mit Slam-Poeten aus der Textbox

In Zusammenarbeit mit der Textbox

12.00 Uhr   Grenzgänger

Unterwegs in Polen und der Ukraine. Der Journalist Jens Bisky im Gespräch mit der Autorin Katja Petrowskaja („Vielleicht Esther“)

In Zusammenarbeit mit der Robert Bosch Stiftung

13.00 Uhr   Beweg dich!

Über die Kultur des Sports. Jenny Friedrich-Freksa (Zeitschrift „Kulturaustausch“) im Gespräch mit dem Schriftsteller Wilfried N‘Sondé

In Zusammenarbeit mit dem Institut für Auslandsbeziehungen

14.00 Uhr   Auftritt Schweiz!

Thomas Böhm (Kurator „Auftritt Schweiz“) im Gespräch mit dem aktuellen Träger des Schweizer Buchpreises, Jens Steiner („Carambole“)

In Zusammenarbeit mit dem Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verband (SBVV)

15.00 Uhr   Adelbert-von-Chamisso-Preis

Die Journalistin Lerke von Saalfeld im Gespräch mit der aktuellen Chamisso-Preisträgerin Ann Cotten („Der schaudernde Fächer“)

In Zusammenarbeit mit der Robert Bosch Stiftung

17.00 Uhr   Sleep-well Slam

Der Abschluss des Messetages. Mit Slam-Poeten aus der Textbox

In Zusammenarbeit mit der Textbox

 

Freitag, 14. März

10.30 Uhr   Wake-up Slam

Der Start in den Messetag. Mit Slam-Poeten aus der Textbox

In Zusammenarbeit mit der Textbox

11.00 Uhr   Mörderisch gut!

Krimiautoren im Gespräch. Mit Rob Alef („Immer schön gierig bleiben“) und Oliver Bottini („Ein paar Tage Licht“); Moderation: Lore Kleinert (Journalistin)

12.00 Uhr   Grenzgänger

Unterwegs in Polen. Die Literaturredakteurin Frauke Meyer-Gosau im Gespräch mit der Autorin Ulrike Draesner („Sieben Sprünge vom Rand der Welt“)

In Zusammenarbeit mit der Robert Bosch Stiftung

13.00 Uhr   Weltempfänger: Nigeria

Die „andere“ Bestenliste: Der Übersetzer Thomas Brückner im Gespräch mit dem nigerianischen Autor Helon Habila („Öl auf Wasser“)

In Zusammenarbeit mit litprom – Gesellschaft zur Förderung der Literatur aus Afrika, Asien und Lateinamerika e. V.

14.00 Uhr   Auftritt Schweiz!

Über die Neuveröffentlichung von Georg Finks Roman „Mich hungert“ (1929). Gespräch mit dem Verleger Peter Graf und dem Schauspieler Thomas Sarbacher; Moderation: Thomas Böhm (Kurator „Auftritt Schweiz“)

In Zusammenarbeit mit dem Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verband (SBVV)

15.00 Uhr   Die literarische Ich-AG

Ein Gespräch über Self-Publishing.

Mit der Filmautorin Brigitte Kleine („Storyseller – Wie Amazon den Buchmarkt aufmischt“ ARTE/HR 2013) und Wolfgang Tischer (literaturcafe.de)

Sendetermin der Dokumentation „Storyseller“ auf ARTE: Mittwoch, 16. April 2014, 22.30 Uhr

16.00 Uhr   4.200 Juroren, 4 Bücher, 1 Preis

Schüler vergeben den „Prix des lycéens allemands 2014“. Mit dem aktuellen Preisträger sowie einem Vertreter der Französischen Botschaft Berlin und einem Schüler-Juror; Moderation: Katharina Strehl (ARTE Deutschland)

In Zusammenarbeit mit der Französischen Botschaft Berlin

17.00 Uhr   Sleep-well Slam

Der Abschluss des Messetages. Mit Slam-Poeten aus der Textbox

In Zusammenarbeit mit der Textbox

 

Samstag, 15. März

10.30 Uhr   Wake-up Slam

Der Start in den Messetag. Mit Slam-Poeten aus der Textbox

In Zusammenarbeit mit der Textbox

11.00 Uhr   Preis der Literaturhäuser

Rainer Moritz (Literaturhaus Hamburg) im Gespräch mit der aktuellen Preisträgerin Judith Schalansky

In Zusammenarbeit mit literaturhaus.net

12.00 Uhr   Schriftsteller für den Frieden

Über den Friedensappell für den Nahen Osten und die ganze Welt. Gespräch mit dem algerischen Schriftsteller Boualem Sansal und der dänischen Schriftstellerin Janne Teller; Moderation: Martin Schult (Börsenverein des Deutschen Buchhandels)

In Zusammenarbeit mit der Französischen Botschaft Berlin

13.00 Uhr   Literatur → литература 1

Der Autor Michael Kumpfmüller („Die Herrlichkeit des Lebens“) und sein russischer Übersetzer Michail Rudnizkij; Moderation: Arne Schneider (Goethe-Institut)

In Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut

14.00 Uhr   Auftritt Schweiz!

„Aus dem Berliner Journal“ von Max Frisch. Thomas Böhm (Kurator „Auftritt Schweiz“) im Gespräch mit dem Herausgeber Thomas Strässle

In Zusammenarbeit mit dem Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verband (SBVV)

15.00 Uhr   Adelbert-von-Chamisso-Preis

Die Journalistin Lerke von Saalfeld im Gespräch mit der aktuellen Chamisso-Förderpreisträgerin  Nellja Veremej („Berlin liegt im Osten“)

In Zusammenarbeit mit der Robert Bosch Stiftung

16.00 Uhr  „14 – Tagebücher des Ersten Weltkriegs“

Doku-Drama-Reihe von ARTE, ARD und ORF.
Gespräch mit dem Filmautor Jan Peter

Sendetermin der Reihe auf ARTE: 29. April bis 13. Mai 2014, dienstags ab 20.15 Uhr

17.00 Uhr   Sleep-well Slam

Der Abschluss des Messetages. Mit Slam-Poeten aus der Textbox

In Zusammenarbeit mit der Textbox

  

Sonntag, 16. März

10.30 Uhr   Wake-up Slam

Der Start in den Messetag. Mit Slam-Poeten aus der Textbox

In Zusammenarbeit mit der Textbox

11.00 Uhr   Prosa Prognosen

Teilnehmer der Berliner Autorenwerkstatt im Gespräch.Mit Ulrike Almut Sandig („Dickicht“) und Roman Widder („Ibissur“), Moderation: Thorsten Dönges (LCB)

In Zusammenarbeit mit dem Literarischen Colloquium Berlin

12.00 Uhr   Grenzgänger

Unterwegs in Mittel- und Osteuropa. Der Moderator Stefan Rupp (radioeins) im Gespräch mit dem Autor Alexander Pehlemann („Go Ost“)

In Zusammenarbeit mit der Robert Bosch Stiftung

13.00 Uhr   Literatur → литература 2

Der Autor Jochen Schimmang („Neue Mitte“) und seine russische Übersetzerin Irina Alexeeva; Moderation: Bernd Zabel (Goethe-Institut)

In Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut

14.00 Uhr   Auftritt Schweiz!

Thomas Böhm (Kurator „Auftritt Schweiz“) im Gespräch mit Lukas Bärfuss („Koala“)

In Zusammenarbeit mit dem Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verband (SBVV)

15.00 Uhr  Kleine Hände im großen Krieg“

Die ARTE-Reihe für Kinder und Jugendliche zum Ersten Weltkrieg.
Mit Regisseur Matthias Zirzow, Darstellerin Lydia Makrides und Produzent Gunnar Dedio

Sendetermin der Reihe auf ARTE: 27. April bis 15. Juni 2014, sonntagvormittags

 

Kategorien: März 2014