ZU TISCH IM … DOURO-TAL

Peter Klotz

Peter Klotz

DAS REZEPT

Caldo Verde
Portugiesische Kohlsuppe
(für 4 Personen)

 

1,5 l Wasser, 400 g portugiesischer Kohl („Couve Galega“, alternativ auch Grünkohl), 700 g Kartoffeln, 100 g Zwiebeln, 100 ml Olivenöl, Pfeffer, Salz, 1 Chouriço/Paprikawurst

 

Kartoffeln schälen und würfeln. Zwiebeln schälen, halbieren und mit den Kartoffeln und der Chouriço in einen Topf mit Wasser geben. Mit Salz abschmecken und zum Kochen bringen, bis die Kartoffeln zerfallen. Die Zwiebeln und die Chouriço aus dem Topf nehmen und den Rest pürieren, mit Salz, Pfeffer und Olivenöl
abschmecken. Den Kohl waschen, in feine Streifen schneiden und zur Suppe geben. Zehn Minuten bei niedriger Hitze köcheln lassen. Chouriço in Scheiben schneiden und hinzufügen. Bom apetite!

 

DIE REGION

 

Über 900 Kilometer schlängelt sich der Douro von Spanien aus durch Nord-portugal, bevor er in den Atlantik mündet. Dem zweitgrößten Fluss Portugals verdankt das Douro-Tal im Norden des Landes seine fruchtbare Landschaft. Mit ihren steilen Hängen zählt die Heimat des Portweins zu einem der spektakulärsten Weinanbaugebiete Europas: Auf über 40.000 Hektar erstrecken sich hier Weinreben auf engen Terrassen aus Granit- und Schiefergestein. Ein Teil der Region gehört seit 2001 zum UNESCO-Weltkulturerbe.

 

Neugierig geworden? Das ARTE Magazin präsentiert jeden Monat alles, was Sie zum aktuellen ARTE TV-Programm wissen müssen. Testen Sie jetzt 2 Ausgaben des ARTE Magazins gratis! Oder entdecken Sie das ARTE Magazin als E-Paper-Version für unterwegs!

Kategorien: Februar 2013