aurore.schaller@arte.tv

WÄHLEN SIE DIE QUEEN OF POP

Jive/Zomba/BMG

Jive/Zomba/BMG

18/07 ARETHA FRANKLIN

Das Leben der „Queen of Soul“ ist verwoben mit dem Kampf um Bürgerrechte. Ihr Lied „Respect“ wurde Ende der 1960er zu einer Hymne der afro-amerikanischen Gleichberechtigungsbewegung. Bei der Amtseinführung Barack Obamas bewies sie auf der Bühne, dass sie immer noch zu den Großen gehört. Montag, 18.7., 18.30

 

19/07 DIANA ROSS

Diana Ross ist vielseitig: Sängerin, Schauspielerin und Unternehmerin, zudem Mutter von fünf Kindern. Mit Disziplin trieb sie ihre Karriere nach ihrem Ausstieg aus der Band The Supremes voran. Hits wie „Upside Down“ oder „Why Do Fools Fall in Love“ machten sie zur Pop-Queen – bis heute. Dienstag, 19.7., 18.30

 

20/07 DONNA SUMMER

Donna Summer verkörpert das Lebensgefühl der 1970er wie keine andere. Ihr Weg führte vom puritanischen Nordosten der USA nach München, wo sie im Musical „Hair“ auf der Bühne stand. Mit der Disco-Welle startete sie ihre Solokarriere und wurde mit Liedern wie „I Feel Love“ unsterblich. Mittwoch, 20.7., 18.30

 

21/07 KATE BUSH

Die britische Sängerin machte sich mit Hits wie „Army Dreamers“ zur Stimme einer politischen Zeit, in der man für Abrüstung protestierte. Alle Lieder stammen aus ihrer Feder, so auch der Ohrwurm „Wuthering Heights“, 1978 der erste britische Nummer-Eins-Hit, der von einer Frau geschrieben wurde. Donnerstag, 21.7., 18.30

 

22/07 MADONNA

Heilige und Hure, Musikerin und Mutter: Keiner anderen gelang es, sich so oft neu zu erfinden wie Madonna. Mit weltweiten Hits wie „Holiday“ oder „Like a Virgin“ schrieb sie Popgeschichte. Mit gewagten Bühnenshows, Videos und Outfits überrascht sie ihr Publikum seit fast 30 Jahren stets aufs Neue. Freitag, 22.7., 18.30

 

25/07 DEBBIE HARRY

Mit wasserstoffblonden Haaren und der Band Blondie wurde Debbie Harry in den 1980ern zum Idol der New-Wave-Ära. Auch als Schauspielerin und Solokünstlerin war sie erfolgreich. Dann kehrte sie zurück zu Blondie und verbuchte mit dem Lied „Maria“ 1999 einen weltweiten Charterfolg. Montag, 25.7., 18.30

 

26/07 BRITNEY SPEARS

Millionen verkaufter Tonträger, Idol kleiner Mädchen: Das ist seit ihrem Erfolg mit „Baby One More Time“ die eine Seite von Britney Spears. Die andere: Skandale erschütterten ihre Karriere. Tapfer kämpft sie mit den Schattenseiten des Popgeschäfts und wandelt sich vom Teenie-Star zur Frau. Dienstag, 26.7., 18.30

 

27/07 MARIAH CAREY

Beeindruckende Stimme, Kurven und Sex-Appeal: Das ist seit den 1990ern Mariah Careys Erfolgsrezept. Die Sängerin spielt gekonnt mit ihren Reizen, um sich einen Platz im Pop-Olymp zu sichern. Mit Liedern wie „Without You“ und „I Want to Know What Love Is“ ist ihr das bis heute gelungen. Mittwoch, 27.7., 18.30

 

28/07 LADY GAGA

Lady Gagas Geschichte ist die eines New Yorker Mädchens, das hart daran arbeitete, berühmt zu werden. Mit Liedern wie „Poker Face“ und „Just Dance“ gelang ihr endgültig der Durchbruch. Dafür hat sie sich in die Kunstfigur der 2000er verwandelt, die mit ihrer Selbstinszenierung für Skandale sorgt. Donnerstag, 28.7., 18.30

 

29/07 BEYONCÉ

Angefangen hat Beyoncés Karriere als Solistin im Kirchenchor, 1996 startete sie mit der Gruppe Destiny’s Child durch. Das Lied „Survivor“ wurde zum Programm: Beyoncé meisterte den Ausstieg aus der Band äußerst erfolgreich und singt sich mit R&B-Songs an die Spitze der weltweiten Charts. Freitag, 29.7., 18.30

 

MEHR INFORMATIONEN IM MAGAZIN

Kategorien: Non classé