ARTE

Fokus auf das Abendprogramm

September 1998

Archimede ARTE stellt das Abendprogramm zwischen 19.00 und 20.45 stärker in den Vordergrund, um den späten Programmeinstieg als Chance zu nutzen und einen Übergang zwischen der französischen Primetime (20.45 Uhr) und der deutschen (20.15 Uhr) zu schaffen. Das Programmschema soll dem Anspruch gerecht werden, einen harmonischen Wechsel vom Kinderkanal in Deutschland bzw. von La Cinquième in Frankreich, die vor ARTE senden, zu schaffen und gleichzeitig in der Vielfalt bereits laufender Programme anderer Sender eigene Akzente zu setzen. Der Erfolg dieser Programmation beruht auf einem dreifachen Angebot aus Magazinen, Reportagen und Dokumentationen. Den Ausgangspunkt bildet eine Programmleiste, die sich mit familienfreundlichen, wissensorientierten und leicht zugänglichen Themen beschäftigt: Wissenschaft und Umwelt stehen im Mittelpunkt in den Sendungen Natur und Umwelt, Archimedes und Wissen, geschichtliche Inhalte bietet Die Woche vor 50 Jahren, auf Reisen in fremde Kulturen geht es in Voyages, Voyages und Musikinteressierte kommen bei den Sendungen Tracks und Maestro auf ihre Kosten. Nach einem kurzen, vollständig computeranimierten Wetterbericht präsentiert ARTE Info von 19.50 Uhr bis 20.15 Uhr Nachrichten und Hintergrundberichte aus einer europäischen Perspektive, bevor ab 20.15 unter der Woche Reportagen (ARTE Reportage, 360° Geo Reportage) und am Wochenende Kunst (Palettes) und Comedy das Programm bestreiten.