ARTE

ARTE-Preise Internationale Beziehungen

Im Rahmen der folgenden großen Veranstaltungen vergibt ARTE France Preise, die allesamt Projekte in der Entwicklungsphase im Bereich Kino und Dokumentation unterstützen sollen:

  • The Lesson von Kristina Grozeva und Petar Valchanov (Bulgarien), produziert von Magdalena Ilieva (Abraxas Film), Talent Project Market, Filmfestspiele Berlin, Deutschland
  • Algunas Chicas von Santiago Palavecino (Argentinien) und produziert von Agustina Costa, bester Spielfilm in der Kategorie Work in Progress, BAL - Buenos Aires Lab, Buenos Aires Filmfestival (BAFICI), Argentinien
  • Los Torres broders y las bombas de amaranto von David Rubio (Imaginada Films, Argentinien), Doc Buenos Aires (docBsAs), Argentinien
  • Exotic Pictures von Edwin (Indonesien), produziert von Babibutafilm, Lemming Film und Pallas Films (Indonesien, Niederlande, Deutschland), Asian Film Project des Internationalen Filmfestivals von Busan, Südkorea
  • Je ne suis pas un salaud von Emmanuel Finkiel (Frankreich), produziert von Christine Gozlan (Thelma Films), Cinéfondation Workshop, Filmfestival Cannes, Frankreich
  • Gaza D.C. von Rachid Masharawi (Palästina), produziert von Habib Attia, Koproduktionsworkshop Dubai Film Connection, Filmfestival Dubai
  • Black Sunshine von Akosua Adoma Owusu (Ghana), produziert von Julio Chavesmontes und Angele Diabang, Afrikas größter Koproduktionsmarkt Durban FilmMart, Durban Filmfestival, Südafrika
  • The Burglar von Hagar Ben Asher (Israel), produziert von Eitan Mansuri (Cinema Group und Spiro Films), Pitch Point, Filmfestival Jerusalem, Israel
  • See you in Chechnya von Alexandre Kvatashidze (Georgien), produziert von Rebecca Houzel (Petit à Petit Production, Frankreich) und Eero Talvistu (Exitfilm, Estland), Open Doors Koproduktionsworkshop, Filmfestival Locarno, Schweiz, 2013
  • Get over it von Paula Schargorodsky (Argentinien), produziert von Paula Schargorodsky und Rabia Williams, Power to the Pixel, London, Großbritannien
  • The Lobster von Yorgos Lanthimos (Griechenland), produziert von Lee Magiday (Element Pictures, Scarlet Pictures und Limp, Irland/Vereinigte Königreich/Griechenland), Koproduktionsmarkt Cinemart, Filmfestival von Rotterdam, Niederlande
  • Dogs von Bogdan Mirica (Rumänien), produziert von Marcela Ursu (42Km Film), Koproduktionsmarkt CineLink, Filmfestival Sarajevo, Bosnien-Herzegowina
  • Salt von William Vega (Kolumbien), produziert von Contravia Films und Ciné-Sud Promotion, TorinoFilmLab, Italien