ARTE

Bernd Mütter

Vorsitzender der Programmkonferenz

Geboren am 18. April 1977 in Paderborn

 

Beruflicher Werdegang
  • Ab Januar 2018  
    Geschäftsführer und Programmdirektor ARTE GEIE ARTE G.E.I.E., Straßburg
  • Juni 2015  - Dezember 2017    
    Stellvertretender Programmdirektor und Hauptabteilungsleiter Programmplanung TV/WEB ARTE G.E.I.E., Straßburg. Verantwortlich für die Programmplanung, die Onlineangebote, die Medienforschung und die Sendeleitung
  • Juli 2012- Juni 2015  
    Betreuung von ausgewählten Programmprojekten wie der 10-teiligen Dokumentationsreihe Geliebte Feinde. Die Deutschen und die Franzosen
  • 2011 - Juni 2015
    Referent des Direktors Europäische Satellitenprogramme und ARTE-Vizepräsidenten, Dr. Gottfried Langenstein
  • 2008-2011     
    Chef vom Dienst des wöchentlichen Geschichtsmagazins ZDF-History, Autor von Dokumentationen und Magazinbeiträgen für ZDF-History, heute-journal, ZDFspezial, etc.
  • 2008-2011   
    Lehrbeauftragter an der Justus-Liebig-Universität Gießen für „Fachjournalistik Geschichte“
  • 2004-2007 
    Redakteur im ZDF, Redaktion Zeitgeschichte, Researcher für historische Fernsehdokumentationen und Autor von zeitgeschichtlichen Magazin- und populärwissenschaftlichen Buchbeiträgen
  • 1996-2004  
    Freier Tageszeitungsjournalist

 

 

Ausbildung
  • 1997-2004: Studium der Geschichtswissenschaft an der Universität Bielefeld (Nebenfächer: Germanistik, Theologie) und an der National University of Ireland, Maynooth
  • 1999-2000:  Mitglied des Senats der Universität Bielefeld
  • 1996: Abitur am Gymnasium Verl

 

Filmographie (Auswahl)
  • 2013: Redakteur Geliebte Feinde. Die Deutschen und die Franzosen, ZDF/ARTE (10-teilige Dokumentationsreihe, zus. mit Wolfgang Bergmann und Stefan Brauburger), Konzept des begleitenden Onlineangebots (zus. mit Marlene Stube und Katharina Krohmann)
  • 2010: Autor der Primetime-Dokumentation Der 11. September 2001. Der Tag des Terrors, ZDF/ARTE (zus. mit Alexander Berkel)
  • 2010: Autor der Dokumentation Schicksalstag 1. Mai – Der lange Weg zum Tag der Arbeit (zus. mit Christel Fomm)
  • 2008: Autor der Primetime-Dokumentation Die heißesten Momente des Kalten Krieges, ZDF (zus. mit Andreas Orth u.a.)

 

Auszeichnungen
  • 2014: Nominierung der Reihe Geliebte Feinde. Die Deutschen und die Franzosen für den Deutschen Fernsehpreis
  • 2014:  Nominierung des Onlineangebots zu Geliebte Feinde. Die Deutschen und die Franzosen für den Deutsch-Französischen Journalistenpreis

 

Zum Organigramm >>