Lebt wohl, Genossen!

Dokumentarreihe von 2011

Einer, der sich in Nostalgie verliert, und eine, die unermüdlich kritische Fragen aufwirft: Im preisgekrönten Doku-Sechsteiler trifft die Weltanschauung des nach sowjetischem Ideal erzogenen Regisseurs Andrej Nekrasov auf die seiner Tochter Tatjana, eine im Westen aufgewachsene Geschichtsstudentin. Entlang der Schilderungen von Zeitzeuginnen erzählt die Reihe den schleichenden Zerfall der Sowjetunion.

Einer, der sich in Nostalgie verliert, und eine, die unermüdlich kritische Fragen aufwirft: Im preisgekrönten Doku-Sechsteiler trifft die Weltanschauung des nach sowjetischem Ideal erzogenen Regisseurs Andrej Nekrasov auf die seiner Tochter Tatjana, eine im Westen aufgewachsene Geschichtsstudentin. Entlang der Schilderungen von Zeitzeuginnen erzählt die Reihe den schleichenden Zerfall der Sowjetunion.

Zum selben Thema