Weltflüchtlingstag: 82.4 Millionen Menschen auf der Flucht
Aktuelles und Gesellschaft

Weltflüchtlingstag: 82.4 Millionen Menschen auf der Flucht

Die Zahl an Menschen, die vor Kriegen, Gewalt, Verfolgung und Menschenrechtsverletzungen fliehen, ist 2020 weiter gestiegen. Die UN-Flüchtlingsorganisation (UNHCR) zählt 82,4 Millionen Menschen - deutlich mehr als im Jahr 2019. Unsere Themenkollektion würdigt Flüchtlinge überall auf der Welt und beleuchtet die Probleme und Gefahren, mit denen sie sich konfrontiert sehen.
Die Zahl an Menschen, die vor Kriegen, Gewalt, Verfolgung und Menschenrechtsverletzungen fliehen, ist 2020 weiter gestiegen. Die UN-Flüchtlingsorganisation (UNHCR) zählt 82,4 Millionen Menschen - deutlich mehr als im Jahr 2019. Unsere Themenkollektion würdigt Flüchtlinge überall auf der Welt und beleuchtet die Probleme und Gefahren, mit denen sie sich konfrontiert sehen.

Alle Videos

Griechenland: « Pushback » von Migranten?

ARTE Reportage

Shoan Vaisi: Ein Flüchtling als Bundestagskandidat

Dänemark: Umstrittene Abschiebung syrischer Geflüchteten

"Chez toi": Porträt über schwangere Frauen in Flüchtlingscamps

Türkei: Die Wut der Uiguren

Jordanien: Impfkampagne für Flüchtlinge

Spanien: Gestrandet auf Gran Canaria

ARTE Reportage

Griechenland: Humanitäre Krise an der Schwelle zu Europa

In der Nacht zum 9. September wurde das Flüchtlingslager Moria völlig zerstört. Heute leben 7.300 Asylsuchende in einem Militärcamp direkt am Wasser.

Lesbos: Die Zeit nach Moria

Lesbos: Freiwilligenarbeit am Rande der Illegalität

Asylsuchende auf Lesbos: "Das neue Moria ist schlimmer als das alte"

Moria: Nach dem Brand, die Verzweiflung

Moria nach der Brandkatastrophe

Flüchtlingslager Moria: Der Blick der Freiwilligen

Flüchtlingslager Moria: Hinter jeder Überfahrt steht ein Schlepper

Flüchtlingslager Moria: Quarantäne ohne Ende