Aktuelles und Gesellschaft

Ein Jahr Corona: Die Welt im Ausnahmezustand

Am 31. Dezember 2019 erfuhr die Weltgesundheitsorganisation WHO von den ersten Fällen einer neuartigen Lungenentzündung in China. Innerhalb der folgenden 12 Monate haben sich weltweit über 80 Millionen Menschen mit dem Coronavirus infiziert, 1,8 Millionen sind daran gestorben. Während die Pandemie in zwei Wellen über die Weltgemeinschaft hereinbrach, fuhren unzählige Länder das öffentliche Leben und die Wirtschaft runter. Die Krise offenbarte Schwächen in den Gesundheitssystemen, soziale Ungleichheiten und geopolitische Machtspiele. Gut ein Jahr nach Beginn der Pandemie befinden sich viele Staaten noch immer im Lockdown. Doch es gibt Licht am Ende des Tunnels: Immer mehr Länder beginnen groß angelegte Impfkampagnen. In dieser Themenkollektionen blickt ARTE zurück auf ein Jahr Berichterstattung zur Coronakrise.

Alle Videos

Landtagswahlen: Online-Wahlkampf in Coronazeiten

3 Min.

Homeschooling: Der Vergleich mit Frankreich

3 Min.

Österreich: Therapie gegen Post-Covid Symptome

3 Min.

Israel: Impfen im Turbotempo

ARTE Reportage

13 Min.

China: Covid-19 ist zurück

ARTE Reportage

13 Min.

Re: Wir halten die Stellung!

Der Corona-Winter in Europa

33 Min.

Xenius: Stadt der Zukunft

Wie Corona unsere Städte verändert

27 Min.

Covid-19: Südafrika hat noch keinen Impfstoff

3 Min.

Corona-Impfstoffe: Ein Wettlauf gegen die Zeit

In Deutschland läuft die Impfkampagne langsam an, in Israel hingegen soll mehr als die Hälfte der Bevölkerung geimpft sein.

Data Science

Die Wirkung einer Impfung beurteilen

6 Min.

Israel: Impfen im Turbotempo

ARTE Reportage

13 Min.

Sputnik V: Russlands Impf-Diplomatie

3 Min.

Sputnik V: Der Impfstoff, der Europa spaltet

3 Min.

Impfstoff: Moderna, BioNTech und AstraZeneca im Vergleich

3 Min.

Ein Kampf auf Leben und Tod - für eine Impfung

3 Min.

Corona-Pandemie: Mehr Tranparenz bei Impfstoff-Verträgen - Vox Pop

9 Min.

Israel: Die "vorbildliche" Impfstrategie

3 Min.