Aktuelles und Gesellschaft

Coronavirus: Anatomie einer globalen Krise

Von China bis Deutschland, über die Vereinigten Staaten und Algerien: Covid-19 ist ein weltweites Phänomen mit vielfältigen Auswirkungen. Während Europa eine zweite massive Welle befürchtet, ist in Ländern wie Brasilien, Mexiko oder den Vereinigten Staaten nach wie vor ein deutlicher Anstieg der Infektionszahlen zu verzeichnen. "Obwohl sich die Situation in Europa verbessert, verschlechtert sich die Situation in der Welt", resümierte der Vorsitzende der WHO Anfang Juni. Wenige Wochen später bestätigen sich die Befürchtungen: offiziell sind in 196 Ländern und Staaten mehr als 15.000.000 Infektionsfälle diagnostiziert worden. Die Zahl der Fälle weltweit liegt laut WHO bei 8,8 Millionen. Über 600.000 Menschen durch das Virus gestorben. Die Pandemie stört das geopolitische Gleichgewicht, vertieft soziale Ungleichheiten und offenbart Schwächen in den Gesundheitssystemen. In dieser Themenkollektion haben wir für Sie aktuelle Informationen und Hintergrundreportagen zum neuartigen Coronavirus und seinen Folgen zusammengestellt.
facebooktwitterwhatsapp