Aktuelles und Gesellschaft

1 Jahr Corona: Die Welt im Ausnahmezustand

Am 31. Dezember 2019 erfuhr die Weltgesundheitsorganisation WHO von den ersten Fällen einer neuartigen Lungenentzündung in China. Innerhalb der folgenden 12 Monate haben sich weltweit über 80 Millionen Menschen mit dem Coronavirus infiziert, 1,8 Millionen sind daran gestorben. Während die Pandemie in zwei Wellen über die Weltgemeinschaft hereinbrach, fuhren unzählige Länder das öffentliche Leben und die Wirtschaft runter. Die Krise offenbarte Schwächen in den Gesundheitssystemen, soziale Ungleichheiten und geopolitische Machtspiele. Ein Jahr nach Beginn der Pandemie befinden sich viele Staaten noch immer im Lockdown. Doch es gibt Licht am Ende des Tunnels: Die ersten Impfstoffe gegen SARS-Cov-2 haben die letzte Phase der klinischen Tests absolviert, immer mehr Staaten erteilen Zulassungen und beginnen groß angelegte Impfkampagnen. In dieser Themenkollektionen blickt ARTE zurück auf ein Jahr Berichterstattung zur Coronakrise.

Alle Videos

3 Min.

Los Angeles: Vom Musterschüler zum Corona-Hotspot

3 Min.

52 Min.

Deutsche, Franzosen und Schweden in der Krise

Deutsche, Franzosen und Schweden in der Krise

52 Min.

33 Min.

Wie gefährlich ist die zweite Welle?

Wie gefährlich ist die zweite Welle?

33 Min.

Covid-19: Grünes Licht für Moderna-Impfstoff

Im Kampf gegen die Corona-Pandemie ist in der EU jetzt ein zweiter Impfstoff zugelassen worden.

25 Min.

ARTE Reportage

ARTE Reportage

25 Min.