Moria: Ein Jahr nach dem großen Brand

Moria: Ein Jahr nach dem großen Brand

In der Nacht zum 9. September 2020 brannte das überfüllte Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos und wurde durch die Flammen völlig zerstört. Die EU hat zwar viel Geld für den Bau eines neuen Lagers zur Verfügung gestellt - aber passiert ist bislang nichts. Tausende Menschen leben im provisorischen Flüchtlingslager Kara Tepe II - unter katastrophalen Umständen. ARTE fragt nach: Was wurde aus den Migranten, die bis zu dem Brand in Moria untergebracht waren und wie ist die Stimmung auf Lesbos heute?
In der Nacht zum 9. September 2020 brannte das überfüllte Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos und wurde durch die Flammen völlig zerstört. Die EU hat zwar viel Geld für den Bau eines neuen Lagers zur Verfügung gestellt - aber passiert ist bislang nichts. Tausende Menschen leben im provisorischen Flüchtlingslager Kara Tepe II - unter katastrophalen Umständen. ARTE fragt nach: Was wurde aus den Migranten, die bis zu dem Brand in Moria untergebracht waren und wie ist die Stimmung auf Lesbos heute?

Alle Videos

Lesbos: Die Zeit nach Moria

Asylsuchende auf Lesbos: "Das neue Moria ist schlimmer als das alte"

Moria nach der Brandkatastrophe

Moria: Nach dem Brand, die Verzweiflung

Lesbos: Freiwilligenarbeit am Rande der Illegalität

Flüchtlingslager Moria: Der Blick der Freiwilligen

Flüchtlingslager Moria: Hinter jeder Überfahrt steht ein Schlepper

Flüchtlingslager Moria: Quarantäne ohne Ende

Abreise aus Moria: Freud und Leid

Die Frauen von Moria: Leben in ständiger Bedrohung

Leben in Moria: Solidarität unter Geflüchteten

Flüchtlingslager Moria: Dem Virus hilflos ausgesetzt

Türkei: "Das Migrationsproblem ist zur politischen Waffe geworden"

Moria: Die Grenzen des Kinderrechtsschutzes

Griechenland: Überleben als Migrantin auf Lesbos

ARTE Reportage

Flüchtlingskrise: Gestrandet in der Türkei

Lesbos und die Migranten

Flüchtlingslager auf Lesbos: Die Hölle von Moria

Flüchtlingskrise: Gewalt auf Lesbos

Zum selben Thema

Weltflüchtlingstag: 82.4 Millionen Menschen auf der Flucht

Lesbos: Kinder ohne Rechte