Aktuelles und Gesellschaft

Lösungsansätze gegen Frauenmorde in Europa

Am 3. September eröffnet die französische Regierung den Runden Tisch zum Thema Frauenmorde. Seit Beginn des Jahres 2019 wurden in Frankreich 101 Frauen durch ihren Partner oder Ex-Partner getötet. Der Runde Tisch erschließt Vereinigungen, Polizei, Justiz und die Familien der Opfer.  Die Vereinigungen fordern einen Notfallplan zwischen 500 Millionen bis einer Milliarde Euros: Der Plan beinhaltet Unterkünfte für die Opfer sowie eine bessere Koordinierung und Sensibilisierung seitens der Polizei und der Justiz. In diesem Dossier beleuchtet ARTE Info das Ausmaß der Morde an Frauen sowie die Lösungsansätze in den verschiedenen Ländern Europas.
facebooktwitterwhatsapp