Julian Assange: Auslieferung an USA bestätigt

Die britische Regierung hat bekannt gegeben, dass Wikileaks-Gründer Julian Assange an die USA ausgeliefert werden soll. Innenministerin Priti Patel unterzeichnete eine entsprechende Auslieferungsanweisung. Der 50-jährige Australier hat nun 14 Tage Zeit, um gegen die Entscheidung vorzugehen. In den USA ist er wegen der Veröffentlichung geheimer Dokumente zu den Kriegen im Irak und in Afghanistan und Verstößen gegen das Anti-Spionage-Gesetz angeklagt, dort drohen ihm bis zu 175 Jahre Haft. Aktuelles und Hintergründe zum Fall Assange finden Sie in diesem Dossier.

Die britische Regierung hat bekannt gegeben, dass Wikileaks-Gründer Julian Assange an die USA ausgeliefert werden soll. Innenministerin Priti Patel unterzeichnete eine entsprechende Auslieferungsanweisung. Der 50-jährige Australier hat nun 14 Tage Zeit, um gegen die Entscheidung vorzugehen. In den USA ist er wegen der Veröffentlichung geheimer Dokumente zu den Kriegen im Irak und in Afghanistan und Verstößen gegen das Anti-Spionage-Gesetz angeklagt, dort drohen ihm bis zu 175 Jahre Haft. Aktuelles und Hintergründe zum Fall Assange finden Sie in diesem Dossier.

Alle Videos

Julian Assange: Chronik einer Spionageaffäre

ARTE Reportage

Julian Assange: Chronik einer Spionageaffäre

ARTE Reportage

Großbritannien: Global Assange

ARTE Reportage

Großbritannien: Global Assange

ARTE Reportage

WikiLeaks: Krieg dem Staatsgeheimnis

WikiLeaks: Krieg dem Staatsgeheimnis

Zum selben Thema

Die Wahrheiten des Julian Assange

Die Wahrheiten des Julian Assange