Aktuelles und Gesellschaft

30 Jahre Tian’anmen: Das vergessene Massaker?

Wochenlang protestierten Studenten im Sommer 1989 für Demokratie. Die chinesische Regierung verweigerte den Dialog und schickte die Armee. Auf dem Tian‘anmen Platz starben Tausende. Bis heute darf über diese schwarze Stunde der Geschichte in China nicht öffentlich gesprochen werden. Auch andere Themen sind tabu. Die Partei hat dafür ein abgeschottetes chinesisches Internet aufbauen lassen. Wie das strukturiert ist, darum geht es in unserer Web-Serie. Die Ereignisse vor 30 Jahren sind Thema unserer 2-teiligen Dokumentation.
facebooktwitterwhatsapp