Aktuelles und Gesellschaft

Israel: Nach der Krise die Annexion

Israels neue Regierung will auf Grundlage eines Nahost-Plans von US-Präsident Trump bis zu 30 Prozent des besetzten palästinensischen Westjordanlands annektieren. Die Annexionspläne sind international hoch umstritten. Bundesaußenminister Heiko Maas hat bei einem Besuch in Israel die geplante Annexion palästinensischer Gebiete als Rechtsbruch kritisiert. Stattdessen warb er in Jerusalem für eine Wiederaufnahme der vor sechs Jahren ausgesetzten direkten Gespräche zwischen Israel und den Palästinensern über eine Lösung des Nahost-Konflikts. Israel hat während des Sechstagekrieges 1967 unter anderem das Westjordanland und Ost-Jerusalem erobert und treibt dort seitdem Siedlungsprojekte voran. Die neue israelische Regierung war am 17. Mai nach einer beispiellosen politischen Hängepartie mit drei Wahlen innerhalb eines Jahres vereidigt worden. In diesem Dossier finden Sie eine Auswahl von Reportagen, die das israelische Zeitgeschehen in Perspektive setzen.

3 Min.

Westjordanland: Europas zweideutige Sprache

3 Min.

24 Min.

Israel: Palistinenser - ein Volk verfeindeter Brüder

ARTE Reportage

ARTE Reportage

24 Min.

25 Min.

Gaza : Überleben am Abgrund

ARTE Reportage

ARTE Reportage

25 Min.