Aktuelles und Gesellschaft

Libyen: Ein weiterer Schritt ins Chaos

Der Vorsitzende der sogenannten Regierung der nationalen Übereinkunft (GNA), Fajis al-Sarrash, will bis Ende Oktober von seinem Amt zurücktreten. So möchte er den Weg frei machen für eine neue Regierung für das gesamte Land. Seit seiner Ernennung zum Ministerpräsidenten der GNA 2015 und trotz der Unterstützung der UNO versucht al-Sarrash vergeblich Libyen aus dem Chaos zu führen. Doch Teile des Landes sind nicht unter seiner Kontrolle. Im Osten Libyens herrscht eine Gegenregierung, die von dem abtrünnigen Armeegeneral Chalifa Haftar unterstützt wird. Seit April 2019 versuchen dessen Truppen, das von der GNA beherrschte Tripolis einzunehmen. Seit dem Sturz des langjährigen Machthabers al-Gaddafis 2011 wird das Land von Krisen gebeutelt. In diesem Dossier finden Sie Reportagen und Analysen, die die Situation in Libyen veranschaulichen.

Alle Videos

Knappes Bargeld: Wie Libyen die Coronakrise umschifft

3 Min.

Libyen: Alle hinter Marschall Haftar?

3 Min.

Libyen: Besuch im Hochsicherheitsgefängnis

ARTE Reportage

25 Min.

Libyen: Wiederaufbau mit Hindernissen

3 Min.

Machtverhältnisse in Libyen: Die Uneinigkeit der EU

2 Min.

Stories of Conflict: Libyen

Sons of Anarchy

7 Min.

Italien: Handybotschaften aus Libyen

3 Min.

Mare Amarum

Ein Fotograf auf dem Flüchtlingsboot Aquarius

19 Min.

Lesen Sie mehr

Vormarsch auf Tripolis: Eskaliert die Lage in Libyen?