Aktuelles und Gesellschaft

Britisches Kabinett stimmt Mays Brexit-Deal zu

Britisches Kabinett stimmt Mays Brexit-Deal zu
Die britische Premierministerin Theresa May hat sich im Ringen um ein Brexit-Abkommen die Unterstützung ihres Kabinetts gesichert. Die Minister billigten den mit der EU vereinbarten Vertragsentwurf für den EU-Austritt Großbritanniens. Über Monate hatte die Nordirland-Frage einen Abschluss der Brexit-Verhandlungen verhindert. Nach Angaben von EU-Chefunterhändler Michel Barnier wurde in den Verhandlungen das Ziel erreicht, eine "harte Grenze" mit wiedereingeführten Kontrollen zwischen der britischen Provinz Nordirland und Irland zu verhindern.
Der Entwurf für das Brexit-Abkommen wird von zahlreichen Kritikern, auch in den Reihen von May‘s konservativen Partei, abgelehnt. Mehrere ranghohe Regierungsmitglieder gaben ihre Rücktritte bekannt. Brexit-Minister Dominic Raab erklärte seinen Rückzug, auch Arbeitsministerin Esther McVey, Nordirland-Staatssekretär Shailesh Vara und Brexit-Staatssekretärin Suella Braverman traten zurück.
Die britische Premierministerin Theresa May hat sich im Ringen um ein Brexit-Abkommen die Unterstützung ihres Kabinetts gesichert. Die Minister billigten den mit der EU vereinbarten Vertragsentwurf für den EU-Austritt Großbritanniens. Über Monate hatte die Nordirland-Frage einen Abschluss der Brexit-Verhandlungen verhindert. Nach Angaben von EU-Chefunterhändler Michel Barnier wurde in den Verhandlungen das Ziel erreicht, eine "harte Grenze" mit wiedereingeführten Kontrollen zwischen der britischen Provinz Nordirland und Irland zu verhindern. Der Entwurf für das Brexit-Abkommen wird von zahlreichen Kritikern, auch in den Reihen von May‘s konservativen Partei, abgelehnt. Mehrere ranghohe Regierungsmitglieder gaben ihre Rücktritte bekannt. Brexit-Minister Dominic Raab erklärte seinen Rückzug, auch Arbeitsministerin Esther McVey, Nordirland-Staatssekretär Shailesh Vara und Brexit-Staatssekretärin Suella Braverman traten zurück.
facebooktwitterwhatsapp