Aktuelles und Gesellschaft

Rohingya: Ein Jahr nach der großen Flucht

Die Massenflucht der  Rohingya von Myanmar nach Bangladesch jährt sich in diesen Tagen zum ersten Mal. Ein Jahr nach ihrer Vertreibung fehlt den Menschen jegliche Perspektive. Rund eine Million Rohingya leben noch immer in einem Flüchtlingslager in Bangladesch. Das UN-Kinderhilfswerk warnt vor einer verlorenen Generation von Kindern. Zu der Perspektivlosigkeit vieler Menschen kommen die katastrophalen hygienischen Zustände und die Sorge von Krankheiten. Die aktuelle Monsun-Regenzeit verstärkt die angespannte Lage zusätzlich.
facebooktwitterwhatsapp