Aktuelles und Gesellschaft

Parlamentswahlen im Iran: Portrait der islamischen Republik

Im Iran haben am Freitag Parlamentswahlen begonnen - inmitten einer schweren wirtschaftlichen und politischen Krise, die von der enseitigen Aufkündigung des Internationalen Atomabkommens und strengen Sanktionen seitens der USA und von einer militärischen Eskalation zwischen den beiden Nationen gezeichnet ist. Überschattet wird die Wahl außerdem von der umstrittenen Disqualifizierung gemäßigter Kandidaten aus dem Lager des Präsidenten Hassan Ruhani durch den sogenannten Wächterrat, der laut Verfassung über die ideologische Standfestigkeit der Kandidaten wacht. Damit hat die Koalition der Konservativen und Hardliner beste Chancen, erstmals nach sieben Jahren wiederan die Macht zu kommen. Diese Kollektion portraitiert den Iran und seine Bevölkerung, vierzig Jahre nach der islamischen Revolution.
facebooktwitterwhatsapp