In Sachsen-Anhalt, genauer in Ferropolis, der „Stadt aus Eisen“, findet jährlich das Melt Festival statt - das größte Indie- und Elektro-Festival Deutschlands. Zu den Besonderheiten gehört der Veranstaltungsort: Die Live-Bands spielen im Freilichtmuseum für Braunkohletagebau, zwischen gigantischen Baggern und industriellen Großgeräten. Drei Tage lang wird diese ungewöhnliche Kulisse wiederbelebt und zahlreiche Bands und DJs von den Festivalbesuchern gefeiert.
In Sachsen-Anhalt, genauer in Ferropolis, der „Stadt aus Eisen“, findet jährlich das Melt Festival statt - das größte Indie- und Elektro-Festival Deutschlands. Zu den Besonderheiten gehört der Veranstaltungsort: Die Live-Bands spielen im Freilichtmuseum für Braunkohletagebau, zwischen gigantischen Baggern und industriellen Großgeräten. Drei Tage lang wird diese ungewöhnliche Kulisse wiederbelebt und zahlreiche Bands und DJs von den Festivalbesuchern gefeiert.

Videos