Liebesbriefe voller LebenshungerUltraviolette und ihre Mädchen-Gang

75 Min.

Verfügbar bis zum 23/10/2024

  • Originalvertonung
Nach dem Tod seiner Großmutter Emma entdeckte Regisseur Robin Hunzinger eine sorgfältig aufbewahrte Sammlung von Briefen aus den 20er Jahren, die die Großmutter von einem Mädchen namens Marcelle erhalten hatte ... -Robin Hunzingers Dokumentarfilm entführt uns in die 20er und 30er Jahre und erzählt eine Geschichte von Jugend, Widerstand, Liebe und rebellischem Feminismus.
Nach dem Tod seiner Großmutter Emma entdeckten der Regisseur Robin Hunzinger und seine Mutter Claudie eine sorgfältig aufbewahrte Sammlung von Briefen, die Emma in jungen Jahren von einem Mädchen namens Marcelle erhalten hatte. Marcelle und Emma hatten sich Mitte der 20er Jahre kennengelernt. Im Geheimen entwickelte sich eine Liebesbeziehung zwischen den beiden Mädchen im Teenageralter. Doch nach zwei Jahren trennten sich ihre Wege. Marcelle erkrankte an Tuberkulose und wurde in ein Sanatorium eingewiesen, wo sie Emma viele Briefe schrieb, die noch heute von einer beeindruckenden Kraft und von Lebenshunger zeugen.
Im Sanatorium führt die rebellische Marcelle, genannt „Ultraviolette“, eine Gruppe von drei ebenfalls kranken jungen Frauen an. Die Dokumentation verbindet Archivmaterial und Musik, gibt Einblicke in Marcelles eloquente Briefe und erzählt von der bedingungslosen Liebe einer mutigen jungen Frau, die ihrer Zeit voraus war.
Robin Hunzingers Dokumentarfilm entführt in die 20er und 30er Jahre und ist ein Zeugnis von Jugend, Widerstand, Liebe und trotzigem Feminismus. Bereits mit 17 Jahren widersetzte sich die junge Marcelle der Schule, später auch der Krankheit, den behandelnden Ärzten und dem im Sanatorium allgegenwärtigen Tod. Mit ihrem Lebenshunger und ihrer Begeisterung riss sie Schicksalsgenossinnen, die ihr auf ihrem Weg begegneten, mit – ihre Briefe und Gedanken sind ein eindrucksvolles Zeugnis dieser Lebenskraft.

Regie

Robin Hunzinger

Land

Frankreich

Jahr

2021

Herkunft

SWR

Auch interessant für Sie

Abspielen Re: Sehnsucht nach Algerien Drei Generationen im französischen Exil 33 Min. Das Programm sehen

Re: Sehnsucht nach Algerien

Drei Generationen im französischen Exil

Abspielen Idee 3D Ein Rückschlag nach #MeToo? 27 Min. Das Programm sehen

Idee 3D

Ein Rückschlag nach #MeToo?

Abspielen Ruanda: Das Schweigen der Worte (2022) ARTE Reportage 51 Min. Das Programm sehen

Ruanda: Das Schweigen der Worte (2022)

ARTE Reportage

Abspielen Square für Künstler David Safier 27 Min. Das Programm sehen

Square für Künstler

David Safier

Abspielen Karambolage Europawahlen Spezial 13 Min. Das Programm sehen

Karambolage

Europawahlen Spezial

Abspielen Stärker als alle Schläge 56 Min. Das Programm sehen

Stärker als alle Schläge

Die meistgesehenen Videos von ARTE

Abspielen Die Saat 98 Min. Das Programm sehen

Die Saat

Abspielen Märzengrund 103 Min. Das Programm sehen

Märzengrund

Abspielen ARTE Journal Nahost: Sorge vor Eskalation / Portugal: Strategie gegen Landflucht 31 Min.

ARTE Journal

Nahost: Sorge vor Eskalation / Portugal: Strategie gegen Landflucht

Abspielen Wohin die Flüsse verschwinden Leben in der Wasserkrise 91 Min. Das Programm sehen

Wohin die Flüsse verschwinden

Leben in der Wasserkrise

Abspielen Die Dolomiten - Sommer in den italienischen Alpen 44 Min. Das Programm sehen

Die Dolomiten - Sommer in den italienischen Alpen

Abspielen Aserbaidschan - Im Land des schwarzen Goldes 44 Min. Das Programm sehen

Aserbaidschan - Im Land des schwarzen Goldes