Marco Tutino: La ciociaraWexford Festival Opera 2023

Marco Tutinos Oper, aufgeführt an der Wexford Festival Opera, schildert die erschütternde Geschichte einer Mutter und ihrer Tochter, die vor den Wirren des Zweiten Weltkriegs fliehen. Die Adaption von Alberto Moravias Roman und Vittorio De Sicas Film stößt auf der Bühne des irischen Festivals auf starke Resonanz und bietet ein ergreifendes Opernerlebnis.

1943: Die Alliierten bombardieren Rom, den Sitz der faschistischen Regierung. Cesira beschließt, mit ihrer jugendlichen Tochter Rosetta in ihre Heimatprovinz zu fliehen. Auf ihrer Reise durch die Ciociarìa lernen sie das Elend kennen, viel Solidarität unter den Menschen, aber auch viel Egoismus und Gewalt. Unterwegs lernen sie Michele kennen, einen pazifistischen Intellektuellen, in den sich sowohl Mutter als auch Tochter verlieben. Doch auch Giovanni, ein skrupelloser Kollaborateur und Faschist, der Cesira schon in den ersten Minuten der Oper erst belästigt und sie dann vergewaltigt, bleibt ihnen auf den Fersen – mit katastrophalen Folgen.

La ciociara betont die Stärke des Menschen unter den schwierigsten Umständen. Die Oper basiert auf dem gleichnamigen Roman von Alberto Moravia, der 1960 von Vittorio De Sica unter dem Titel "Und dennoch leben sie" mit Sophia Loren verfilmt wurde.

Passend zum Festivalthema "Frauen und Krieg" inszeniert Rosetta Cucchi, die künstlerische Leiterin des für Wiederentdeckungen und neue Werke bekannten Wexford Festival Opera in Irland, das Werk mit viel Feingefühl. 2015 in San Francisco uraufgeführt, wird die Oper nun zum ersten Mal in neuer Orchestrierung gezeigt. Der Komponist Marco Tutino hat bereits ein Dutzend Opern in der neoromantischen Tradition verfasst.

Der italienische Dirigent Francesco Cilluffo führt inspiriert durch diese Partitur, deren Anlehnung an den Verismus schon in den ersten Takten deutlich wird. Die Hauptrolle der Cesira wird von der israelischen Sopranistin Na'ama Goldman gespielt, deren Interpretation die Figur der vom Schicksal gebeutelten Mutter treffend zur Geltung bringt. Die Tochter Rosetta wird von der irischen Sopranistin Jade Phoenix verkörpert, die eine ebenso bemerkenswerte und leidenschaftliche Darbietung liefert.

Aufzeichnung vom 28. Oktober 2023 auf dem Wexford Festival Opera 2023.

Mit

  • Jade Phénix (Rosetta)

  • Leonardo Caimi (Michele)

  • Devid Cecconi (Giovanni)

  • Na'ama Goldman (Cesira)

  • Alexandre Kiechle (Fedor von Bock)

Komponist/-in

Marco Tutino

Inszenierung

Rosette Cucchi

Dirigent/-in

Francesco Cilluffo

Libretto

Fabio Ceresa, Marco Tutino

Land

Irland

Jahr

2023

Dauer

144 Min.

Verfügbar

Vom 20/11/2023 bis 18/11/2024

Genre

Bühne und Konzert

Auch interessant für Sie

Abspielen Kaija Saariaho: Innocence Festival d'Aix-en-Provence 2021 109 Min. Das Programm sehen

Kaija Saariaho: Innocence

Festival d'Aix-en-Provence 2021

Abspielen Tenebræ Responsoria Festival für geistliche Musik in Madrid 85 Min. Das Programm sehen

Tenebræ Responsoria

Festival für geistliche Musik in Madrid

Abspielen Sébastien Tellier ARTE Concert Festival 2020 63 Min. Das Programm sehen

Sébastien Tellier

ARTE Concert Festival 2020

Abspielen Claptone NATURE ONE 2023 91 Min. Das Programm sehen

Claptone

NATURE ONE 2023

Abspielen Festival Présences 2022 Murail, Gaussin, Gaxie, Soh und Amarouch 156 Min. Das Programm sehen

Festival Présences 2022

Murail, Gaussin, Gaxie, Soh und Amarouch

Abspielen Square für Künstler Peters Sellars 26 Min. Das Programm sehen

Square für Künstler

Peters Sellars

Die meistgesehenen Videos von ARTE

Abspielen Urzeit-Mütter Evolution durch Kooperation 53 Min. Das Programm sehen

Urzeit-Mütter

Evolution durch Kooperation

Abspielen Warum es sich lohnt, "Amour fou" anzuschauen 2 Min. Das Programm sehen

Warum es sich lohnt, "Amour fou" anzuschauen

Abspielen Warum es sich lohnt, "In den Gängen" anzuschauen 2 Min. Das Programm sehen

Warum es sich lohnt, "In den Gängen" anzuschauen

Abspielen ARTE Journal (13/04/2024) Vorfall Iran / Ukraine / Aquabella aus Berlin Letzter Tag 31 Min. Das Programm sehen

Letzter Tag

ARTE Journal (13/04/2024)

Vorfall Iran / Ukraine / Aquabella aus Berlin

Abspielen ARTE Journal (14/04/2024) Irans beispielloser Angriff auf Israel: Hintergrund und Maßnahmen 31 Min. Das Programm sehen

ARTE Journal (14/04/2024)

Irans beispielloser Angriff auf Israel: Hintergrund und Maßnahmen

Abspielen Warum es sich lohnt, "Parallele Mütter" anzuschauen 2 Min. Das Programm sehen

Warum es sich lohnt, "Parallele Mütter" anzuschauen