Abspielen 28 Minuten Ein Philosoph gegen Vegetarismus / Europa kippt nach rechts (11.06.2024) 46 Min. Das Programm sehen

28 Minuten

Ein Philosoph gegen Vegetarismus / Europa kippt nach rechts (11.06.2024)

Abspielen 28 Minuten Silvana Condemi (10.06.2024) 46 Min. Das Programm sehen

28 Minuten

Silvana Condemi (10.06.2024)

Abspielen 28 Minuten (08.06.2024) 46 Min. Das Programm sehen

28 Minuten

(08.06.2024)

Abspielen 28 Minuten Der Club (07.06.2024) 45 Min. Das Programm sehen

28 Minuten

Der Club (07.06.2024)

Abspielen 28 Minuten (06.06.2024) 46 Min. Das Programm sehen

28 Minuten

(06.06.2024)

Abspielen 28 Minuten Joyce Carol Oates / Bedroht der Klimawandel unsere Gesundheit? (05.06.2024) 46 Min. Das Programm sehen

28 Minuten

Joyce Carol Oates / Bedroht der Klimawandel unsere Gesundheit? (05.06.2024)

28 MinutenJérémy Ferrari / Repression in Tunesien (14.05.2024)

46 Min.

Verfügbar bis zum 17/08/2024

Sendung vom 14/05/2024

  • Untertitel
Gleichzeitig gründete er eine Schule des Lachens und ist in dem Film "Roqya" zu sehen: Jérémy Ferrari ist heute in unserer Sendung zu Gast. / Repression in Tunesien: Was ist 13 Jahre nach der tunesischen Revolution noch übrig? Darüber diskutieren wir heute mit unseren Gästen.
Jérémy Ferrari, "Enfant terrible" des schwarzen Humors, macht Schule
Die Lieblingsfarbe des Humoristen Jérémy Ferraris ist schwarz. Er tritt schwarz gekleidet auf die Bühne, sein Humor ist bissig und seine dunklen Stimmungen haben zu einem Selbstmordversuch und Alkoholabhängigkeit geführt. Bevor er in Laurent Ruquiers TV-Sendung "On n'demande qu'à en rire" bekannt wurde, wuchs er in Charleville-Mézières in den Ardennen auf. Der Sohn eines Kaufmanns war ein unkonzentrierter Schüler und ein mürrischer Teenager. Schon früh verließ Jérémy Ferrari die Schule, um sich dem Theater zu widmen. Heute füllt er große Säle wie die Accor Arena in Paris. Seine letzte Tournee mit der 3- stündigen Show "Anesthésie générale" über das französische Gesundheitssystem lief fünf Jahre. „Ich habe schon sehr früh eine Wut auf die Fehlentwicklungen der Gesellschaft entwickelt [...], aber auch eine Neugier, um zu versuchen, die Mechanismen zu verstehen und sie zu kritisieren.“ Gleichzeitig gründete er eine Schule des Lachens, die ESAR – École supérieure des arts du rire –, mit der er die Schule seiner Träume verwirklichen will, und ist in dem Film "Roqya" zu sehen. Jérémy Ferrari ist heute in unserer Sendung zu Gast.

Repression in Tunesien: Was ist 13 Jahre nach der tunesischen Revolution noch übrig?
Die Radio- und Fernsehkommentatoren Borhen Bssais und Mourad Zeghidi wurden wegen „falscher Informationen mit dem Ziel der Verleumdung und Rufschädigung“ festgenommen; die Anwältin Sonia Dahmani wurde am 11. Mai brutal verhaftet, was von France 24 live gefilmt wurde ... Etwas mehr als 13 Jahre nach der Jasminrevolution scheint die Demokratie in Tunesien bedroht zu sein. Nach Angaben der tunesischen Journalistengewerkschaft wurden seit der Verabschiedung eines Gesetzes gegen die Verbreitung von „Falschnachrichten“ vor anderthalb Jahren mehr als 60 Personen – Journalisten, Anwälte, Oppositionelle – strafrechtlich verfolgt. Es handelt sich um einen weiteren Angriff auf die bürgerlichen Freiheiten, die seit dem Amtsantritt von Kais Saied im Jahr 2019 zunehmend beschnitten werden, obwohl nichts darauf hindeutete, dass er in die Fußstapfen seines Vorgängers Ben Ali treten würde. Tunesien, das heute offen gegen Flüchtlinge vorgeht und mit einer schweren sozioökonomischen Krise konfrontiert ist, hat einen autoritären Kurs eingeschlagen. Was ist von der Jasminrevolution noch übrig? Darüber diskutieren wir heute mit unseren Gästen.

Und zum Abschluss der Sendung zeigen wir Ihnen die interessanten und humorvollen Beiträge von Xavier Mauduit und Marie Bonnisseau.

Moderation

Elisabeth Quin

Land

Frankreich

Jahr

2023

Herkunft

ARTE F

Auch interessant für Sie

Abspielen Re: Ärztemangel in Frankreich Rettung aus Tunesien 33 Min. Das Programm sehen

Re: Ärztemangel in Frankreich

Rettung aus Tunesien

Abspielen Square für Künstler Nabil Ayouch 25 Min. Das Programm sehen

Square für Künstler

Nabil Ayouch

Abspielen Nach EU-Wahl: Was plant die Rechtsextreme? 10 Min. Das Programm sehen

Nach EU-Wahl: Was plant die Rechtsextreme?

Abspielen Mit offenen Karten - Im Fokus Italien in der EU: Melonis Weg 4 Min. Das Programm sehen

Mit offenen Karten - Im Fokus

Italien in der EU: Melonis Weg

Abspielen Hat die EU noch eine Zukunft? Europa: Herausforderungen heute und morgen mit Arancha González Laya 30 Min. Das Programm sehen

Hat die EU noch eine Zukunft?

Europa: Herausforderungen heute und morgen mit Arancha González Laya

Abspielen Südafrika - Wie Korruption ein Land ausplündert Wie Korruption das Land ausplündert 53 Min. Das Programm sehen

Südafrika - Wie Korruption ein Land ausplündert

Wie Korruption das Land ausplündert

Die meistgesehenen Videos von ARTE

Abspielen Re: Das einfache Leben als wahrer Luxus 31 Min. Das Programm sehen

Re: Das einfache Leben als wahrer Luxus

Abspielen "Cyrano von Bergerac" von Jean-Paul Rappeneau - Ein Film, eine Minute 2 Min. Das Programm sehen

"Cyrano von Bergerac" von Jean-Paul Rappeneau - Ein Film, eine Minute

Abspielen Re: Long-Covid - Heilung auf Zypern 31 Min. Das Programm sehen

Re: Long-Covid - Heilung auf Zypern

Abspielen "Cyrano de Bergerac" - Interview mit Jean-Paul Rappeneau 7 Min. Das Programm sehen

"Cyrano de Bergerac" - Interview mit Jean-Paul Rappeneau

Abspielen Das Leben der Amish 44 Min. Das Programm sehen

Das Leben der Amish

Abspielen Judith Hill Elbjazz Festival 2024 60 Min. Das Programm sehen

Judith Hill

Elbjazz Festival 2024