Abspielen 28 Minuten Der Club (14.06.2024) 45 Min. Das Programm sehen

28 Minuten

Der Club (14.06.2024)

Abspielen 28 Minuten Philippe Torreton / Ist der Rassemblement National regierungsfähig? (13.06.2024) 46 Min. Das Programm sehen

28 Minuten

Philippe Torreton / Ist der Rassemblement National regierungsfähig? (13.06.2024)

Abspielen 28 Minuten Profifußball / Französische Linke bildet Bündnis (12.06.2024) 46 Min. Das Programm sehen

28 Minuten

Profifußball / Französische Linke bildet Bündnis (12.06.2024)

Abspielen 28 Minuten Ein Philosoph gegen Vegetarismus / Europa kippt nach rechts (11.06.2024) 46 Min. Das Programm sehen

28 Minuten

Ein Philosoph gegen Vegetarismus / Europa kippt nach rechts (11.06.2024)

Abspielen 28 Minuten Silvana Condemi (10.06.2024) 46 Min. Das Programm sehen

28 Minuten

Silvana Condemi (10.06.2024)

Abspielen 28 Minuten (08.06.2024) 46 Min. Das Programm sehen

28 Minuten

(08.06.2024)

28 MinutenFrankreich der 2020er Jahre / Vier-Tage-Woche (03.04.2024)

46 Min.

Verfügbar bis zum 07/07/2024

Sendung vom 03/04/2024

  • Untertitel
Frankreich der 2020er Jahre aus fotografischer Perspektive: Die Fotojournalisten Véronique de Viguerie und Samuel Bollendorff sind heute in unserer Sendung zu Gast. / In seiner Rede zur allgemeinen Politik hatte Premierminister Gabriel Attal von seinem Wunsch gesprochen, in den öffentlichen Verwaltungen generell die Vier-Tage-Woche einzuführen. Werden die längeren Tage für die Arbeitnehmer nicht zum Burnout führen?

Frankreich der 2020er Jahre aus fotografischer Perspektive
Die Fotojournalisten Véronique de Viguerie und Samuel Bollendorff nehmen an der vom französischen Kulturministerium und der Nationalbibliothek ins Leben gerufenen Foto-Initiative teil: Neben 200 anderen Preisträgern zeigen sie ihre Arbeit im Rahmen der Ausstellung Radioscopie de la France: regards sur un pays traversé par la crise sanitaire (Frankreich – Blicke auf ein Land während der Gesundheitskrise). Véronique de Viguerie hat in Afghanistan, Somalia, im Irak und im Jemen gearbeitet. Für ihre Reportage gewann sie die renommierten Preise Visa d'or Paris Match News und Visa d'or humanitaire. In ihrer Fotoserie Le difficile partage de la nature beschäftigt sie sich mit dem Landleben in Frankreich und insbesondere mit den Jägerinnen, die versuchen, sich in einem noch sehr männerdominierten Umfeld einen Platz zu erobern. Samuel Bollendorff ist Fotograf und Filmemacher, er hat über die großen sozialen Konflikte in Frankreich und in Schwellenländern berichtet. Seine Fotoserie Frontaliers: des mineurs de fond aux comptables de fonds bietet eine Typologie der lothringischen Arbeiter, die sich nach der durch das Ende der Stahlindustrie ausgelösten sozialen Krise gezwungen sahen, in Luxemburg nach Arbeit zu suchen. Véronique de Viguerie und Samuel Bollendorff sind heute in unserer Sendung zu Gast.

Vier-Tage-Woche: Wohlbefinden am Arbeitsplatz oder garantierter Burnout?
In seiner Rede zur allgemeinen Politik am 30. Januar hatte Premierminister Gabriel Attal von seinem Wunsch gesprochen, in den öffentlichen Verwaltungen generell die Vier-Tage-Woche einzuführen. Dieses Vorhaben steht nun kurz vor der Umsetzung: Der Premierminister erklärte am vergangenen Mittwoch, dass er die neue Regelung in allen Ministerien ausprobieren und so „denjenigen, die es wünschen, mehr Flexibilität verschaffen“ wolle. Dabei soll die Arbeitszeit jedoch nicht verkürzt werden, wie dies bei Experimenten im Ausland der Fall ist. Im Vereinigten Königreich zum Beispiel arbeiten die Beschäftigten in rund 60 Unternehmen 20 % weniger Stunden bei vollem Lohn und gleichen Arbeitszielen. Etwa 20 Einrichtungen haben die Viertagewoche sogar dauerhaft eingeführt. In Frankreich würde die auf vier Tage konzentrierte 35-Stunden-Woche zu längeren Tagen und kürzeren Pausen führen. Werden die Franzosen Arbeit, Freizeit und Familienleben durch die neue Flexibilität der Vier-Tage-Woche besser miteinander vereinbaren können? Werden die längeren Tage für die Arbeitnehmer nicht zum Burnout führen? Darüber diskutieren wir heute mit unseren Gästen.

Und zum Abschluss der Sendung zeigen wir Ihnen die interessanten und humorvollen Beiträge von Xavier Mauduit und Marie Bonnisseau.

Moderation

Elisabeth Quin

Land

Frankreich

Jahr

2023

Herkunft

ARTE F

Auch interessant für Sie

Abspielen Macht arbeiten Sinn? Offene Ideen mit Marie-Anne Dujarier 25 Min. Das Programm sehen

Macht arbeiten Sinn?

Offene Ideen mit Marie-Anne Dujarier

Abspielen Re: Aufbruch zum Mars 31 Min. Das Programm sehen

Re: Aufbruch zum Mars

Abspielen Square Idee Nachhilfe für die Bildung? 27 Min. Das Programm sehen

Square Idee

Nachhilfe für die Bildung?

Abspielen Rafah: Grenzstadt in Bedrängnis 9 Min. Das Programm sehen

Rafah: Grenzstadt in Bedrängnis

Abspielen Nordkorea: Kim Jong-un, unaufhaltsam? ARTE Info Expresso 2 Min. Das Programm sehen

Nordkorea: Kim Jong-un, unaufhaltsam?

ARTE Info Expresso

Abspielen Taylor Swift: Ein politisches Schwergewicht? ARTE Info Expresso 3 Min. Das Programm sehen

Taylor Swift: Ein politisches Schwergewicht?

ARTE Info Expresso

Die meistgesehenen Videos von ARTE

Abspielen Rufus Wainwright : Dream Requiem Mit Meryl Streep 84 Min. Das Programm sehen

Rufus Wainwright : Dream Requiem

Mit Meryl Streep

Abspielen Ulysses James Joyce’ Meisterwerk 51 Min. Das Programm sehen

Ulysses

James Joyce’ Meisterwerk

Abspielen Re: Das einfache Leben als wahrer Luxus 31 Min. Das Programm sehen

Re: Das einfache Leben als wahrer Luxus

Abspielen Re: Ratten in Paris Gefährliche Plage 32 Min. Das Programm sehen

Re: Ratten in Paris

Gefährliche Plage

Abspielen Grusel, Glaube und Genie - Gotik! 53 Min. Das Programm sehen

Grusel, Glaube und Genie - Gotik!

Abspielen Re: Die Geheimnisse der hundertjährigen Sarden 30 Min. Das Programm sehen

Re: Die Geheimnisse der hundertjährigen Sarden