Abspielen 28 Minuten Delphine Horvilleur / Ist Ernährungssouveränität möglich? (22.02.2024) 47 Min. Das Programm sehen

28 Minuten

Delphine Horvilleur / Ist Ernährungssouveränität möglich? (22.02.2024)

Abspielen 28 Minuten Robert Birenbaum / Angriffe auf Schiffe im Roten Meer (21.02.2024) 46 Min. Das Programm sehen

28 Minuten

Robert Birenbaum / Angriffe auf Schiffe im Roten Meer (21.02.2024)

Abspielen 28 Minuten Philippe Sansonetti / Frankreich: Die Rückkehr der Sparpolitik? (20.02.2024) 46 Min. Das Programm sehen

28 Minuten

Philippe Sansonetti / Frankreich: Die Rückkehr der Sparpolitik? (20.02.2024)

Abspielen 28 Minuten Lina Soualem und Hiam Abbass / Wer kann Wladimir Putin aufhalten? (19.02.2024) 46 Min. Das Programm sehen

28 Minuten

Lina Soualem und Hiam Abbass / Wer kann Wladimir Putin aufhalten? (19.02.2024)

Abspielen 28 Minuten (17.02.2024) 46 Min. Das Programm sehen

28 Minuten

(17.02.2024)

Abspielen 28 Minuten Der Club (16.02.2024) 46 Min. Das Programm sehen

28 Minuten

Der Club (16.02.2024)

28 MinutenGisèle Niango / Die Franzosen haben keine Lust mehr auf Sex (07.02.2024)

Sendung vom 07/02/2024

Gisèle Niango ist ein Kind der "Lebensborn-Heime", jener von den Nazis eingerichteten Geburtskliniken, in denen Kinder arischer Rasse geboren wurden, die nach den Kriterien der Nazi-Ideologie als "perfekt" galten. / Die Franzosen haben keine Lust mehr auf Sex: Erleben wir das Ende des Sexzwangs? Darüber diskutieren wir heute Abend mit unseren Gästen.

Gisèle Niango, ein Kind der Lebensborn-Heime
Gisèle Niango ist ein Kind der „Lebensborn-Heime“, jener von den Nazis eingerichteten Geburtskliniken, in denen Kinder arischer Rasse geboren wurden, die nach den Kriterien der Nazi-Ideologie als „perfekt“ galten. Sie wuchs bei ihren Adoptiveltern Thérèse und Adolphe Marc in Jouy-sous-les-Côtes, einem kleinen Dorf im französischen Departement Meuse, auf und erfuhr erst im Alter von 61 Jahren die Wahrheit über ihre Herkunft. Ihre leibliche Mutter, eine nach Belgien geflüchtete Ungarin, war von einem Deutschen schwanger geworden und hatte heimlich entbunden. Gisèles Vergangenheit bestimmte jedoch nicht ihr Leben, sie verliebte sich, heiratete 1972 Justin Anga Niango und bekam vier Kinder: Virginie, Grégoire, Gabriel und Matthieu. Letzterer, Schriftsteller und Philosoph, erzählt die Geschichte seiner Mutter und Tausender anderer Kinder, die in den Lebensborn-Heimen geboren wurden, in dem Theaterstück „Les petits chevaux“, das vom 10. Februar bis zum 9. März 2024 im Théâtre de la Reine Blanche in Paris aufgeführt wird. Gisèle Niango und ihr Sohn Matthieu sind heute bei uns im Studio zu Gast.

Die Franzosen haben keine Lust mehr auf Sex: Gute oder schlechte Nachrichten?
Die Franzosen haben immer weniger Sex. Das Ergebnis der neuesten Umfrage des Instituts IFOP ist eindeutig: 24 % der sexuell aktiven Bevölkerung, d. h. die mindestens einmal in ihrem Leben mit einem anderen Menschen geschlafen hat, gaben an, in den letzten 12 Monaten keinen Sex gehabt zu haben. Das sind 15 Prozentpunkte mehr als im Jahr 2006. Betroffen sind vor allem junge Menschen: 28 % der 18- bis 24-Jährigen waren seit einem Jahr nicht sexuell aktiv, 2006 waren es nur 5 %. Auch die Häufigkeit der sexuellen Aktivität ist rückläufig: 43 % gaben an, mindestens einmal pro Woche Sex zu haben, 2006 waren es noch 58 %. Der Anstieg der freiwilligen Enthaltsamkeit, neue Vorstellungen von Partnerschaft, Einsamkeit, Asexualität, die Auswirkungen von #MeToo, aber auch Depressionen und der Konsum von Bildschirmen und Pornografie ... Es gibt zahlreiche Erklärungen für diese Entwicklung. Erleben wir das Ende des Sexzwangs? Was bedeutet diese Umfrage für unsere Gesellschaft? Darüber diskutieren wir heute Abend mit unseren Gästen.

Und zum Abschluss der Sendung zeigen wir Ihnen die interessanten und humorvollen Beiträge von Xavier Mauduit und Marie Bonnisseau.

Moderation

Elisabeth Quin

Land

Frankreich

Jahr

2023

Herkunft

ARTE F

Dauer

47 Min.

Verfügbar

Vom 12/02/2024 bis 12/05/2024

Sendung vom

07/02/2024

Versionen

  • Untertitel

Auch interessant für Sie

Abspielen Idee 3D Ein Rückschlag nach #MeToo? 27 Min. Das Programm sehen

Idee 3D

Ein Rückschlag nach #MeToo?

Abspielen Erste Stimmen Das Recht, sich einzumischen (1/2) 15 Min. Das Programm sehen

Erste Stimmen

Das Recht, sich einzumischen (1/2)

Abspielen Re: Mama mit Kamera und ich Influencerin, ein Business im Homeoffice? 33 Min. Das Programm sehen

Re: Mama mit Kamera und ich

Influencerin, ein Business im Homeoffice?

Abspielen Aus Liebe tötet man nicht 22 Min. Das Programm sehen

Aus Liebe tötet man nicht

Abspielen Streetphilosophy Sexualität 26 Min. Das Programm sehen

Streetphilosophy

Sexualität

Abspielen Russische Propaganda über Nawalnys Tod Masha on Russia 14 Min. Das Programm sehen

Russische Propaganda über Nawalnys Tod

Masha on Russia

Die meistgesehenen Videos von ARTE

Abspielen ARTE Reportage Spezial Ukraine 53 Min. Das Programm sehen

ARTE Reportage

Spezial Ukraine

Abspielen Macht Zucker dumm? 42 - Die Antwort auf fast alles 28 Min. Das Programm sehen

Macht Zucker dumm?

42 - Die Antwort auf fast alles

Abspielen Re: Arm im reichsten Land Europas 31 Min. Das Programm sehen

Re: Arm im reichsten Land Europas

Abspielen Magische Eiszeitseen im Chiemgau 44 Min. Das Programm sehen

Magische Eiszeitseen im Chiemgau

Abspielen Berlinale: Mutige Frauen, die mit Normen brechen 3 Min. Das Programm sehen

Berlinale: Mutige Frauen, die mit Normen brechen

Abspielen Karambolage Ampelmann / Ampelmännchen / Trombone 11 Min. Das Programm sehen

Karambolage

Ampelmann / Ampelmännchen / Trombone