Gespräch mit Isabella Rossellini über "La Chimera"

Die italienische Schauspielerin Isabella Rossellini ist die Königin des Films „La Chimera“ von Alice Rohrwacher. Die strahlende Rossellini bewohnt ein großes, in die Jahre gekommenes Anwesen, das sowohl von den Toten als auch von den Lebenden heimgesucht wird. Mit großer Sehnsucht erwartet sie die Rückkehr ihrer verschwundenen Tochter.

Produktion

ARTE FRANCE CINEMA

Land

Frankreich

Jahr

2023

Dauer

5 Min.

Verfügbar

Vom 27/05/2023 bis 28/05/2025

Genre

Filme

Auch interessant für Sie

Abspielen Blow up - Pasolini aus musikalischer Sicht 13 Min. Das Programm sehen

Blow up - Pasolini aus musikalischer Sicht

Abspielen Warum es sich lohnt, "Amour fou" anzuschauen 2 Min. Das Programm sehen

Warum es sich lohnt, "Amour fou" anzuschauen

Abspielen Warum es sich lohnt, "In den Gängen" anzuschauen 2 Min. Das Programm sehen

Warum es sich lohnt, "In den Gängen" anzuschauen

Abspielen Warum es sich lohnt, "Parallele Mütter" anzuschauen 2 Min. Das Programm sehen

Warum es sich lohnt, "Parallele Mütter" anzuschauen

Abspielen Blow up - Filmgeschichte: Marlon Brando 8 Min. Das Programm sehen

Blow up - Filmgeschichte: Marlon Brando

Abspielen Blow up - Jazz im Film: Ella Fitzgerald 13 Min. Das Programm sehen

Blow up - Jazz im Film: Ella Fitzgerald

Die meistgesehenen Videos von ARTE

Abspielen Warum es sich lohnt, "Amour fou" anzuschauen 2 Min. Das Programm sehen

Warum es sich lohnt, "Amour fou" anzuschauen

Abspielen Südafrika - Wie Korruption ein Land ausplündert Wie Korruption das Land ausplündert 53 Min. Das Programm sehen

Südafrika - Wie Korruption ein Land ausplündert

Wie Korruption das Land ausplündert

Abspielen Warum es sich lohnt, "In den Gängen" anzuschauen 2 Min. Das Programm sehen

Warum es sich lohnt, "In den Gängen" anzuschauen

Abspielen Re: Die Bettwanzen-Jäger 31 Min. Das Programm sehen

Re: Die Bettwanzen-Jäger

Abspielen Re: Mein Traumjob in Paris 30 Min. Das Programm sehen

Re: Mein Traumjob in Paris

Abspielen Nato - Alte Freunde, neue Fronten 90 Min. Das Programm sehen

Nato - Alte Freunde, neue Fronten