Abspielen Rachel Carson - Die Mutter der Ökologie 54 Min. Das Programm sehen

Rachel Carson - Die Mutter der Ökologie

Abspielen Ein Film, ein Schock: "Das Haus nebenan" 61 Min. Das Programm sehen

Ein Film, ein Schock: "Das Haus nebenan"

Abspielen Ich habe auf Andy Warhol geschossen - "Scum Manifesto" 60 Min. Das Programm sehen

Ich habe auf Andy Warhol geschossen - "Scum Manifesto"

Abspielen "Der Archipel Gulag" - Ein Buch mit Folgen 56 Min. Das Programm sehen

"Der Archipel Gulag" - Ein Buch mit Folgen

Abspielen "Deep Throat" - Als der Porno salonfähig wurde 54 Min. Das Programm sehen

"Deep Throat" - Als der Porno salonfähig wurde

"Maus" oder die Hölle von AuschwitzDer Kult-Comic von Art Spiegelman

Eine Holocaust-Geschichte in Comicform? "Maus - Geschichte eines Überlebenden" von Art Spiegelman thematisiert erstmals die Schoah in der Mainstreamkultur und gilt bis heute als Meilenstein in der Geschichte des Comics. In "Maus" erzählt Art Spiegelman die Geschichte seines Vaters, eines polnischen Juden, der Auschwitz überlebte und anschließend in die USA emigrierte.

Das Erscheinen der beiden „Maus“-Bände von Art Spiegelman in den Jahren 1986 und 1991 glich einer kleinen Revolution: Erstmals wurde der Holocaust in einem Comic thematisiert. Art Spiegelman erzählt darin die Geschichte seines Vaters Wladek, eines polnischen Juden, der das Vernichtungslager überlebte und nach dem Krieg in die USA auswanderte.
Der (auto-)biografisch und historisch angelegte Comic war eines der ersten Werke eines Vertreters der „zweiten Generation“, deren Eltern den Holocaust überlebten. Art Spiegelman thematisierte darin die Bedeutung von Zeitzeugenberichten für die Traumaverarbeitung nachfolgender Generationen, noch bevor sich Historiker der Frage annahmen. Damit demonstrierte er auch die dokumentarische Macht des Genres.
Keine Frage – mit „Maus“ hat Art Spiegelman die Comicgeschichte geprägt und das Genre um eine ganz neue formelle Freiheit bereichert. Der Comic gilt seit „Maus“ als vollwertige literarische Gattung, der einem Roman oder einem Film in nichts nachsteht.

Regie

Pauline Horovitz

Land

Frankreich

Jahr

2024

Herkunft

ARTE F

Dauer

53 Min.

Verfügbar

Vom 20/03/2024 bis 24/10/2024

Genre

Dokus und Reportagen

Versionen

  • Synchronisation

Auch interessant für Sie

Abspielen Re: Überleben im Holocaust Geheimen Verstecken auf der Spur 33 Min. Das Programm sehen

Re: Überleben im Holocaust

Geheimen Verstecken auf der Spur

Abspielen Twist Meinen Hass kriegt ihr nicht! 30 Min. Das Programm sehen

Twist

Meinen Hass kriegt ihr nicht!

Abspielen Geniale Frauen Malerinnen von der Renaissance bis zum Klassizismus 53 Min. Das Programm sehen

Geniale Frauen

Malerinnen von der Renaissance bis zum Klassizismus

Abspielen Twist Crime: Was fasziniert am Verbrechen? 31 Min. Das Programm sehen

Twist

Crime: Was fasziniert am Verbrechen?

Abspielen Twist Granfluencer: Wie die Alten Social Media erobern 30 Min. Das Programm sehen

Twist

Granfluencer: Wie die Alten Social Media erobern

Abspielen Twist Wie geht das "einfache" Leben? 30 Min. Das Programm sehen

Twist

Wie geht das "einfache" Leben?

Die meistgesehenen Videos von ARTE

Abspielen Lieder der Erde 89 Min. Das Programm sehen

Lieder der Erde

Abspielen Karambolage Der Senat-Stuhl / Der Apfelwein / "Ich bin ein Berliner" 11 Min. Das Programm sehen

Karambolage

Der Senat-Stuhl / Der Apfelwein / "Ich bin ein Berliner"

Abspielen Nelken für die Revolution 44 Min. Das Programm sehen

Nelken für die Revolution

Abspielen Geniale Frauen Malerinnen von der Renaissance bis zum Klassizismus 53 Min. Das Programm sehen

Geniale Frauen

Malerinnen von der Renaissance bis zum Klassizismus

Abspielen Taylor Swift: Ein politisches Schwergewicht? ARTE Info Expresso 3 Min. Das Programm sehen

Taylor Swift: Ein politisches Schwergewicht?

ARTE Info Expresso

Abspielen Indien: Die größte Demokratie der Welt? 10 Min. Das Programm sehen

Indien: Die größte Demokratie der Welt?