Ida Lupino"Ein paar Mal schneuzen, dann fühlst du dich wie neu geboren!"

24 Min.

Verfügbar bis zum 31/10/2025

"Sie war ihr ganzes Leben lang unruhig, wie ein Tiger im Käfig." So beschreibt die Schauspielerin Joan Fontaine ihre Freundin, Ida Lupino, ebenfalls Schauspielerin. Im Amerika der 50er Jahre ist Ida die einzige Frau hinter der Kamera. Sie selbst beschreibt ihre Filme als dokumentarisch und inspiriert durch den italienischen Filmemacher des Neorealismus, Roberto Rossellini.

Regie

Virginie Apiou

Drehbuch

Virginie Apiou

Land

Frankreich

Jahr

2022

Auch interessant für Sie

Abspielen Blow up - Orson Welles-Zitate im Film 21 Min. Das Programm sehen

Blow up - Orson Welles-Zitate im Film

Abspielen Square für Künstler Volker Schlöndorff 27 Min. Das Programm sehen

Square für Künstler

Volker Schlöndorff

Abspielen Interview mit Christian Petzold 30 Min. Das Programm sehen

Interview mit Christian Petzold

Abspielen Masterclass mit Isabella Rossellini 69 Min. Das Programm sehen

Masterclass mit Isabella Rossellini

Abspielen Masterclass mit Agnès Varda 57 Min. Das Programm sehen

Masterclass mit Agnès Varda

Abspielen Ein Gespräch mit... Bruno Dumont 57 Min. Das Programm sehen

Ein Gespräch mit... Bruno Dumont

Die meistgesehenen Videos von ARTE

Abspielen Unsere Wälder Netzwerk der Tiere 44 Min. Das Programm sehen

Unsere Wälder

Netzwerk der Tiere

Abspielen Warum es sich lohnt, "France" anzuschauen 2 Min. Das Programm sehen

Warum es sich lohnt, "France" anzuschauen

Abspielen Warum es sich lohnt, "Mademoiselle Chambon" anzuschauen 2 Min. Das Programm sehen

Warum es sich lohnt, "Mademoiselle Chambon" anzuschauen

Abspielen "Barbarella" von Roger Vadim - Ein Film, eine Minute 2 Min. Das Programm sehen

"Barbarella" von Roger Vadim - Ein Film, eine Minute

Abspielen Warum es sich lohnt, "Der schlimmste Mensch der Welt" anzuschauen 2 Min. Das Programm sehen

Warum es sich lohnt, "Der schlimmste Mensch der Welt" anzuschauen

Abspielen Unsere Wälder Mut zur Lücke 44 Min. Das Programm sehen

Unsere Wälder

Mut zur Lücke