Loading

Dmitri Schostakowitsch: Sankt Petersburg im Schatten Stalins

Stadt Land Kunst (07/06/2022)

Dmitri Schostakowitsch: Sankt Petersburg im Schatten StalinsStadt Land Kunst (07/06/2022)

Dmitri Schostakowitsch wurde 1906 in Sankt Petersburg geboren, wo Mitte der 1920er Jahre seine kometenhafte Karriere als Musiker und Komponist begann. Die Stadt hieß nun Leningrad, und noch herrschte eitel Sonnenschein zwischen der jungen Sowjetunion und der künstlerischen Avantgarde. Schostakowitsch jedoch entwickelte schon früh eine musikalische Sprache voller Doppelsinn und Zwischentöne. Die Sinfonien dieses großen Meisters des 20. Jahrhunderts preisen das bolschewistische Russland von der Warte seiner Geburtsstadt aus. 

Dauer :

15 Min.

Verfügbar :

Vom 07/06/2022 bis 07/06/2024

Genre :

Dokus und Reportagen

Auch interessant für Sie

Abspielen 100 Jahre Ulysses James Joyce’ Meisterwerk 51 Min.

100 Jahre Ulysses

James Joyce’ Meisterwerk

Abspielen TWIST Urban Art Biennale 2022: Die Welt verändern 30 Min.

TWIST

Urban Art Biennale 2022: Die Welt verändern

Abspielen Visionen bauen Auroville, Indien 26 Min.

Visionen bauen

Auroville, Indien

Abspielen Twist Pristina und Procida: Nachhaltige Kulturorte? 30 Min.

Twist

Pristina und Procida: Nachhaltige Kulturorte?

Abspielen Bungalow 27 Min.

Bungalow

Abspielen Visionen bauen Die Seestadt in Wien, Österreich 27 Min.

Visionen bauen

Die Seestadt in Wien, Österreich

Die meistgesehenen Videos von ARTE

Abspielen 100 Jahre Ulysses James Joyce’ Meisterwerk 51 Min.

100 Jahre Ulysses

James Joyce’ Meisterwerk

Abspielen Flick Flack Warum macht die Vulva Angst? 6 Min.

Flick Flack

Warum macht die Vulva Angst?

Abspielen Asbest, eine unendliche Geschichte 93 Min.

Asbest, eine unendliche Geschichte

Abspielen Karambolage 11 Min.

Karambolage

Abspielen Russinnen und Russen sagen Nein zur Mobilisierung 3 Min.

Russinnen und Russen sagen Nein zur Mobilisierung

Abspielen Mit offenen Karten - Im Fokus Konflikt um Kaliningrad 3 Min.

Mit offenen Karten - Im Fokus

Konflikt um Kaliningrad