Stadt Land KunstBoby Lapointes Pézenas / Baku / Kalifornien

Linda Lorin lädt auf eine Reise an besondere Orte ein, die sich durch ihr künstlerisches, kulturelles oder landschaftliches Erbe auszeichnen. In dieser Folge: Boby Lapointe: Das Enfant terrible von Pézenas/ Baku: Wo Orient auf Jazz trifft/ Schweden: Louises Kohlsuppe mit Frikadellen/ Kalifornien: Nach ihm die Sintflut

(1): Boby Lapointe: Das Enfant terrible von Pézenas
In Pézenas, wo der Schabernack den Menschen im Blut liegt, gilt Boby Lapointe als Wunderkind. Der Wortvirtuose, der 1922 hier geboren wurde, war geradezu verrückt nach Wortspielen und Zweideutigkeiten und avancierte schließlich zu einem Klassiker des französischen Chansons. Die Streiche seiner Kindheit und die Texte seiner Lieder strahlen eine solche Lebensfreude aus, dass zu seinen Ehren ein jährliches Festival stattfindet.
(2): Baku: Wo Orient auf Jazz trifft
Unter der glühenden Sonne liegen die Mauern der mittelalterlichen Paläste von Baku in orientalischem Schlummer, bis am Abend eine leichte Brise vom Kaspischen Meer ein wenig Abkühlung bringt. Dann erklingen in der aserbaidschanischen Hauptstadt unerwartet westliche Rhythmen: Jazz. Doch nicht nur die Einwohner erliegen dem Reiz der Musik, Liebhaber aus der ganzen Welt zieht es für den aserbaidschanischen Jazz hierher. Seine orientalische Anmutung verdankt er einer glücklichen Verbindung zwischen New-Orleans-Jazz und dem traditionellen Mugham.
(3): In Schweden: Louises Kohlsuppe mit Frikadellen
In Malmö holt Louise ihren Grünkohl frisch vom Erzeuger. Zu Hause blanchiert sie ihn zunächst und gibt ihn dann in einen Topf mit gebratenen Zwiebeln und Knoblauch, die mit Muskatnuss verfeinert sind. Zum Schluss gießt sie Brühe auf und lässt ihre vorbereiteten Frikadellen darin garen – ein Hochgenuss!
(4): In Kalifornien: Nach ihm die Sintflut
Als letzte kalifornische Stadt vor der mexikanischen Grenze mangelt es San Diego nicht an Attraktionen. Das trockene und sonnige Klima macht sie zu einem besonders beliebten Reiseziel. Doch das war nicht immer so. Als vor hundert Jahren eine Dürre drohte, fand man dort eine ungewöhnliche Lösung ...

Regie

Fabrice Michelin

Produktion

ELEPHANT ADVENTURES

Produzent/-in

  • Blandine Grosjean

  • Gaël Leiblang

Land

Frankreich

Jahr

2023

Herkunft

ARTE F

Dauer

45 Min.

Verfügbar

Vom 06/02/2024 bis 12/05/2024

Genre

Dokus und Reportagen

Versionen

  • Synchronisation

Auch interessant für Sie

Abspielen Violaine Lochu Atelier A 11 Min. Das Programm sehen

Violaine Lochu

Atelier A

Abspielen Tracks East Folklore gegen den Krieg 30 Min. Das Programm sehen

Tracks East

Folklore gegen den Krieg

Abspielen Twist Griechenlands Kreative nach der Wahl - Krise oder Aufbruch? 30 Min. Das Programm sehen

Twist

Griechenlands Kreative nach der Wahl - Krise oder Aufbruch?

Abspielen Sébastien Tellier ARTE Concert Festival 2020 63 Min. Das Programm sehen

Sébastien Tellier

ARTE Concert Festival 2020

Abspielen Hypernacht #6 50 Min. Das Programm sehen

Hypernacht #6

Abspielen Marc Melià Festival 36h Saint Eustache 2019 18 Min. Das Programm sehen

Marc Melià

Festival 36h Saint Eustache 2019

Die meistgesehenen Videos von ARTE

Abspielen Warum es sich lohnt, "Amour fou" anzuschauen 2 Min. Das Programm sehen

Warum es sich lohnt, "Amour fou" anzuschauen

Abspielen Südafrika - Wie Korruption ein Land ausplündert Wie Korruption das Land ausplündert 53 Min. Das Programm sehen

Südafrika - Wie Korruption ein Land ausplündert

Wie Korruption das Land ausplündert

Abspielen Warum es sich lohnt, "In den Gängen" anzuschauen 2 Min. Das Programm sehen

Warum es sich lohnt, "In den Gängen" anzuschauen

Abspielen Re: Die Bettwanzen-Jäger 31 Min. Das Programm sehen

Re: Die Bettwanzen-Jäger

Abspielen Re: Mein Traumjob in Paris 30 Min. Das Programm sehen

Re: Mein Traumjob in Paris

Abspielen Nato - Alte Freunde, neue Fronten 90 Min. Das Programm sehen

Nato - Alte Freunde, neue Fronten