Stadt Land KunstJapan / Glénan-Inseln / Bangladesch

(1): Japan: Tanizakis Laster und Geheimnisse
Der japanische Schriftsteller Jun’ichiro Tanizaki war schon zu Lebzeiten eine Bekanntheit. Man bezeichnete ihn gar als „Tanizaki den Großen“. In Japan waren die Menschen verrückt nach seinen sinnlichen, sensiblen und provokanten Werken, die etliche Male der Zensur zum Opfer fielen. Nur wenige Schriftsteller haben sich so viel getraut wie Tanizaki. Mit seinen eigenartigen Romanfiguren und ihren perversen Sehnsüchten wie in „Naomi oder Eine unersättliche Liebe“ zeichnet er auch ein Bild der im 20. Jahrhundert im Land vorherrschenden dekadenten, geradezu frenetischen Stimmung.
(2): Auf den Glénan-Inseln: Schule des Meeres und des Lebens
Die atlantische Inselgruppe Îles de Glénan ist nur einen Steinwurf von der Küste des Départements Finistère entfernt. Die Bucht von geradezu unwirklicher Schönheit war Zufluchtsort für Korsaren und Freibeuter und prägend für die Geschichte der französischen Seefahrt. Alles begann mit einem Lager, das 1947 von einem Paar errichtet wurde, um ihren vom Zweiten Weltkrieg gebeutelten Kameraden hier Ruhe und Erholung zu verschaffen. Der Segelsport kam eher zufällig hinzu – doch innerhalb weniger Jahre entwickelte sich der Archipel zur Heimat der größten Segelschule Europas. Seit 75 Jahren ein Ort, an dem neue Begegnungen möglich sind.
(3): In Neukaledonien: Antoines cremige Langusten-Suppe
Nach einem Gang über den Markt in Nouméa hat Antoine alle Zutaten für sein Rezept beisammen: Süßkartoffelblätter, Wurzelknollen, Zitronengras, Koriander, Ingwer, Schalotten, Langusten und Kokosraspel, aus denen er Kokosmilch zubereitet. Seine Kinder helfen ihm dabei, aus all diesen köstlichen Zutaten eine cremige Suppe zu kochen.
(4): In Bangladesch: Der Kampf der 22
Das Bangabandhu National Stadium in Dhaka, Bangladesch, fügt sich zwischen den Elektronikgeschäften, Straßenhändlern und Moscheen so unauffällig in seine Umgebung ein, dass man es leicht übersehen könnte. Und doch erinnert es daran, dass bei manchen Fußballspielen viel auf dem Spiel steht ...

Regie :

  • Fabrice Michelin

Land :

  • Frankreich

Jahr :

  • 2023

Herkunft :

  • ARTE F

Dauer :

46 Min.

Verfügbar :

Vom 09/11/2022 bis 05/04/2023

Nächste Ausstrahlung am :

Freitag, 6. Januar um 12:30

Versionen :

  • Synchronisation

Auch interessant für Sie

Abspielen "Den Teufel im Leib", sinnlich und reuelos 52 Min.

"Den Teufel im Leib", sinnlich und reuelos

Abspielen Tokio - Die Stadtkultur von morgen 27 Min.

Tokio - Die Stadtkultur von morgen

Abspielen Dance On! Zwischen Applaus und Abschied 53 Min.

Dance On! Zwischen Applaus und Abschied

Abspielen Stadt Land Kunst Janácek / Die Gullah / Birmingham 46 Min.

Stadt Land Kunst

Janácek / Die Gullah / Birmingham

Abspielen Bonjour tristesse - Kult und Skandal 52 Min.

Bonjour tristesse - Kult und Skandal

Abspielen Max Beckmann - Ein Reisender 53 Min.

Max Beckmann - Ein Reisender

Loading

Die meistgesehenen Videos von ARTE

Abspielen Die Herzogin 102 Min.

Die Herzogin

Abspielen Macht des Geldes 125 Min.

Macht des Geldes

Abspielen Die Rote Armee (1/2) Großer Vaterländischer Krieg 60 Min.

Die Rote Armee (1/2)

Großer Vaterländischer Krieg

Abspielen Was wir verbergen 90 Min.

Was wir verbergen

Abspielen Das unsichtbare Mädchen 105 Min.

Das unsichtbare Mädchen

Abspielen Building Happiness Bausteine zum Glück 59 Min.

Building Happiness

Bausteine zum Glück

Abspielen Die Rote Armee (2/2) Kalter Krieg 59 Min.

Die Rote Armee (2/2)

Kalter Krieg

Abspielen Pferde stehlen 116 Min.

Pferde stehlen

Loading