Loading

"Große Freiheit" - homosexuell im Nachkriegsdeutschland

Eine Dosis Kultur, bitte!

Mehr

Film: "Lingui, the sacred bonds“

Ausstellung: Kunstwerke von Sylvester Stallone

Kunstsammlerin Manuela Alexejew

Die Zauberwelt der Choreografin Lia Rodrigues

Moritz Neumeier: Stand Up Comedy, die wehtut

Literatur: "Die Schönheit des Himmels"

Sarah Biasini über ihre Mutter Romy Schneider

Ausstellung: Obdachlosigkeit und Architektur

Fotografie: Fragmente von Alexis Cordesse

"Große Freiheit" - homosexuell im Nachkriegsdeutschland

Sendung vom 18/11/2021

Der Paragraph 175 hat homosexuelle Männer in Deutschland über 123 Jahre lang kriminalisiert. Er hat ermöglicht, sie zu denunzieren, vor Gericht zu stellen, sie zu foltern und zu ermorden. Der Film "Große Freiheit" von Regisseur Sebastian Meise behandelt dieses oftmals vergessene Kapitel der deutschen Geschichte. Meises Werk pendelt dabei zwischen Gefängnisfilm und Liebesdrama. In Cannes lief der Film in der Sektion "Un certain regard" und wurde mit dem Jurypreis ausgezeichnet.

Dauer :

3 Min.

Verfügbar :

Vom 18/11/2021 bis 20/11/2022

Genre :

Dokus und Reportagen

Auch interessant für Sie

"Memoria", ein meditatives Filmerlebnis

Homosexualität: Ideologischer Grabenkampf in Polen

Ungarn: LGBTI-Gesetz mit ungeahnten Folgen

Joséphine Baker zieht ins Panthéon ein

Moritz Neumeier: Stand Up Comedy, die wehtut

Videospiele: Die Probleme mit der Sexualität

Literatur: "Die Schönheit des Himmels"

Sarah Biasini über ihre Mutter Romy Schneider

Die Zauberwelt der Choreografin Lia Rodrigues

Die meistgesehenen Videos von ARTE

Müssen wir auf Kinder verzichten?

Alternativen #3 - Konsumwahn

Upcycling vs. Konsumwahn

Frauen und Männer der Steinzeit

Gleicher als gedacht?

Mireille Mathieu - Singen, nur singen!

Die gläserne Decke der Literatur

Kreatur #18

Die gefährliche Kunst des Schreibens

Kreatur #18