Abspielen 27 - Das europäische Magazin Hitzewelle, Feuerwalzen: Töten wir unsere Wälder? 45 Min. Das Programm sehen

27 - Das europäische Magazin

Hitzewelle, Feuerwalzen: Töten wir unsere Wälder?

Abspielen 27 - Das europäische Magazin Überall Polizei, aber nirgends Sicherheit ? 45 Min. Das Programm sehen

27 - Das europäische Magazin

Überall Polizei, aber nirgends Sicherheit ?

Abspielen 27 - Das europäische Magazin Überfischung der Meere: ein Verbrechen? 45 Min. Das Programm sehen

27 - Das europäische Magazin

Überfischung der Meere: ein Verbrechen?

Abspielen 27 - Das europäische Magazin Nachbarschaftsläden vor dem Aus? 45 Min. Das Programm sehen

27 - Das europäische Magazin

Nachbarschaftsläden vor dem Aus?

Abspielen 27 - Das europäische Magazin Wem gehört das Wasser? 45 Min. Das Programm sehen

27 - Das europäische Magazin

Wem gehört das Wasser?

Abspielen 27 - Das europäische Magazin Drogen: Eine Bedrohung für ganz Europa? 45 Min. Das Programm sehen

27 - Das europäische Magazin

Drogen: Eine Bedrohung für ganz Europa?

27 - Das europäische MagazinAufnahme von Flüchtlingen: Gilt zweierlei Maß?

45 Min.

Verfügbar bis zum 15/07/2025

Sendung vom 31/07/2022

  • Synchronisation

Nur sieben Jahre nach der Flüchtlingskrise von 2015, als Menschen aus Syrien, Afghanistan und Afrika nach Europa kamen, löst der Ukrainekrieg in nur wenigen Wochen eine Flüchtlingswelle aus, wie sie der europäische Kontinent seit Ende des Zweiten Weltkrieges nicht mehr gekannt hat. Und die Stimmung in den Aufnahmeländern ist eine ganz andere. Gilt etwa zweierlei Maß ..?

Erst drei, dann vier, dann fünf Millionen Flüchtlinge – der Ukrainekrieg löste in nur wenigen Wochen eine Flüchtlingswelle aus, wie sie der europäische Kontinent seit Ende des Zweiten Weltkrieges nicht mehr gekannt hat. Aber nur sieben Jahre nach der Flüchtlingskrise von 2015, während der Menschen aus Syrien, Afghanistan und Afrika nach Europa kamen, ist die Stimmung eine ganz andere. Diesmal plädiert kaum ein Politiker für Grenzschließungen und Einwanderungsverbote; es gibt kaum Kritik an der Willkommenspolitik. Auch die Zivilgesellschaft beweist besonderes Mitgefühl und setzt sich für die Ukrainerinnen und Ukrainer ein wie für keine andere Flüchtlingsgruppe zuvor. Ist diese radikale Veränderung in der Migrationspolitik ein Zeichen für einen Umschwung in Europa?
Darüber unterhalten sich drei geladene Gäste bei „27 – Das europäische Magazin“. Die Leiterin des Institute for Central Europe, Katarina Csefalvayova, ist Expertin für Migrationsbewegungen und -politik und Verfechterin eines ambitionierten Migrationspaktes.
Der europäische Abgeordnete der polnischen Partei Recht und Gerechtigkeit PiS, Dominik Tarczynski, berichtet über die Lage in seinem Land, wo seit Kriegsbeginn über drei Millionen Ukrainerinnen und Ukrainer angekommen sind.
Der syrische Flüchtling Tareq Alaows lebt seit 2015 in Deutschland, wo er juristische Beratung anbietet und sich für Flüchtlingsrechte einsetzt.
Ergänzend gibt es Stellungnahmen von neun Europäerinnen und Europäern und eine Reportage aus Griechenland. Dort werden Flüchtlinge als kriminelle Schlepper verurteilt und müssen teils jahrzehntelange Haftstrafen absitzen.
Abschließend reist Nora Hamadi für ein Gespräch mit dem Vizepräsidenten der Europäischen Kommission Margaritis Schinas nach Athen. Der Politiker ist unter anderem für Migrationspolitik und die Förderung des europäischen Lebensstils verantwortlich.

Moderation

Nora Hamadi

Land

Frankreich

Jahr

2021

Herkunft

ARTE F

Abspielen Diskriminierung ukrainischer Roma-Geflüchteter 3 Min. Das Programm sehen

Diskriminierung ukrainischer Roma-Geflüchteter

Abspielen Mit offenen Daten TikTok und das Geschäft mit der Flucht 20 Min. Das Programm sehen

Mit offenen Daten

TikTok und das Geschäft mit der Flucht

Abspielen Arzt von Lampedusa: "Grausamkeit muss ein Ende haben" 6 Min. Das Programm sehen

Arzt von Lampedusa: "Grausamkeit muss ein Ende haben"

Abspielen Spanien: Das Geschäft mit verstorbenen Geflüchteten 3 Min. Das Programm sehen

Spanien: Das Geschäft mit verstorbenen Geflüchteten

Abspielen Was bringt das EU-Migrationsabkommen mit Ägypten? 10 Min. Das Programm sehen

Was bringt das EU-Migrationsabkommen mit Ägypten?

Abspielen Neue Grenzkontrollen in Kroatien und Slowenien 6 Min. Das Programm sehen

Neue Grenzkontrollen in Kroatien und Slowenien

Auch interessant für Sie

Abspielen ARTE Reportage Russland: Krieg, das verbotene Wort 53 Min. Das Programm sehen

ARTE Reportage

Russland: Krieg, das verbotene Wort

Abspielen Mit offenen Daten Ukraine: Die Schwester und der Mörder 16 Min. Das Programm sehen

Mit offenen Daten

Ukraine: Die Schwester und der Mörder

Abspielen Tracks East Das Polen-Paradox. Zwischen Solidarität und Soldaten 31 Min. Das Programm sehen

Tracks East

Das Polen-Paradox. Zwischen Solidarität und Soldaten

Abspielen Libanon - Ein Land als Geisel 53 Min. Das Programm sehen

Libanon - Ein Land als Geisel

Abspielen Wohin die Flüsse verschwinden Leben in der Wasserkrise 91 Min. Das Programm sehen

Wohin die Flüsse verschwinden

Leben in der Wasserkrise

Abspielen Nato - Alte Freunde, neue Fronten 90 Min. Das Programm sehen

Nato - Alte Freunde, neue Fronten

Die meistgesehenen Videos von ARTE

Abspielen Wohin die Flüsse verschwinden Leben in der Wasserkrise 91 Min. Das Programm sehen

Wohin die Flüsse verschwinden

Leben in der Wasserkrise

Abspielen Frankreich-Wahl: Bollwerk gegen Rechts hält 4 Min. Das Programm sehen

Frankreich-Wahl: Bollwerk gegen Rechts hält

Abspielen Warum es sich lohnt, "Eine unmögliche Liebe" anzuschauen 2 Min. Das Programm sehen

Warum es sich lohnt, "Eine unmögliche Liebe" anzuschauen

Abspielen Darkroom Tödliche Tropfen 89 Min. Das Programm sehen

Darkroom

Tödliche Tropfen

Abspielen Das Leben der Amish 44 Min. Das Programm sehen

Das Leben der Amish

Abspielen Nato - Alte Freunde, neue Fronten 90 Min. Das Programm sehen

Nato - Alte Freunde, neue Fronten