Loading

Belgien mit kolonialer Vergangenheit konfrontiert

News aus Europa

Mehr

Belgien: Ökozid, ein internationales Verbrechen

Griechenland: 4 Monate nach den Waldbränden

Italien: Draghi und die neue Stabilität

Was bedeutet der Koalitionsvertrag für Europa?

Pushbacks vor Großbritannien - bald eine gängige Praxis?

Deutschland kämpft mit hoher Zahl an Femiziden

Porträt: "Alle Mütter weinen diesselben Tränen"

Belgien mit kolonialer Vergangenheit konfrontiert

Sendung vom 26/10/2021

Es ist eines von vielen dunklen Kapiteln in der belgischen Kolonialgeschichte. Bis 1960 wurden in Belgisch-Kongo Tausende "Mischlings-Kinder" von ihren schwarzen Müttern weggenommen und in katholische Heime geschickt. Ziel sei es gewesen, die Kinder von dem Einfluss ihrer schwarzen Mutter zu befreien. 60 Jahre nach der Unabhängigkeit verklagen Opfer jetzt den belgischen Staat - sie verlangen Wiedergutmachung und eine finanzielle Entschädigung.

Dauer :

4 Min.

Verfügbar :

Vom 26/10/2021 bis 26/10/2022

Genre :

Dokus und Reportagen

Auch interessant für Sie

Belgien: Afrikamuseum korrigiert Fehler der Vergangenheit

ARTE Journal

Abendausgabe (30/11/2021)

Geschichte: "Seuchen sind die sozialsten aller Krankheiten"

Neue Corona-Variante aus Südafrika

Weltraumteleskop Webb: letzte Vorbereitungen

Griechenland: 4 Monate nach den Waldbränden

Die meistgesehenen Videos von ARTE

Sting im Panthéon

Zum 50-jährigen Bestehen des Radiosenders FIP

Verrückt nach Schafen

Der Schäfer aus dem Pfaffenwinkel

Mit dem Zug entlang ...

Der Côte Bleue

Müssen wir auf Kinder verzichten?

Alternativen #3 - Konsumwahn

Upcycling vs. Konsumwahn

Sting - "Rushing Water"

Reeperbahn Festival 2021

Karambolage

Tchibo / Der "Conseiller Principal d'Education"

Re: Wunderwaffe Hanf

Altes Wissen neu entdeckt