Loading

August Strindberg: Stockholms konfliktreiches Genie

Stadt Land Kunst (30/09/2021)

Der andere Blick - Stadt Land Kunst

Mehr

Mallorca: Zufluchtsort von Robert Graves

Stadt Land Kunst (15/10/2021)

Henri Cueco, der genügsame Maler aus der Corrèze

Stadt Land Kunst (14/10/2021)

Das Armenien des Sergei Paradschanow

Stadt Land Kunst (13/10/2021)

Auf Wanderschaft mit den Bremer Stadtmusikanten

Stadt Land Kunst (12/10/2021)

Jean-Pierre Melville und das Paris der Gangster und Gauner

Stadt Land Kunst (11/10/2021)

Kalifornien, Inspirationsquelle für Zhang Daqian

Stadt Land Kunst 10/10/2021)

Das bittersüße Tanger von Paul Morand

Stadt Land Kunst (07/10/2021)

Arcachon in den Farben von Pierre Bonnard

Stadt Land Kunst (06/10/2021)

August Strindberg: Stockholms konfliktreiches GenieStadt Land Kunst (30/09/2021)

Sendung vom 30/09/2021

Stockholm ist umgeben von Wasser und vermittelt ein leichtes Lebensgefühl, das fast das raue Klima vergessen lässt. Das Leben des berühmten Schriftstellers August Strindberg, der als Begründer des modernen Theaters gilt, begann und endete in der schwedischen Hauptstadt. In seinen Stücken thematisierte er menschliche Exzesse und schockierte damit die zu Beginn des 19. Jahrhunderts noch sehr protestantisch geprägte schwedische Gesellschaft.

Dauer :

14 Min.

Verfügbar :

Vom 30/09/2021 bis 30/09/2023

Genre :

Dokus und Reportagen

Auch interessant für Sie

Leidenschaft und Pflicht und Liebe

Die drei Leben der Clara Schumann

In den Gräben der Geschichte

Der Schriftsteller Ernst Jünger

Twist

Verrückt nach Mode! Fashion im Wandel

Twist

Überleben: Die Kunst weiterzumachen

Das Humboldt Forum

Schloss mit zwei Gesichtern

TWIST

Wie viel Tradition steckt in der Zukunft?

Die meistgesehenen Videos von ARTE

Lager der Schande - Europas Libyen-Deal

Re: Die Modeverweigerer

Slow statt Fast Fashion

Glam Rock

Verrückt, exzentrisch und von kurzer Dauer

Re: Grönlands neue Rohstoffe

Eine Chance für den Aufschwung?

Die Macht der sanften Berührung

Xenius: Neuroathletik

Gehirntraining statt Muckibude