Loading

Abondance, eine ein tal, eine Kuh und ein Famoser Käse

Stadt Land Kunst (23/09/2021)

Mehr

Australien: Land der Bauern

Stadt Land Kunst (10/06/2022)

Die Sutartinės: Litauens gesungene Geschichte

Stadt Land Kunst (09/06/2022)

Das blaue Gold der Seychellen

Stadt Land Kunst (08/06/2022)

Königliche Loire-Weine

Stadt Land Kunst (07/06/2022)

In den Bergwelten Bosnien-Herzegowinas

Stadt Land Kunst (06/06/2022)

Toulouse, die rote Stadt

Stadt Land Kunst (03/06/2022)

Torf, das schwarze Gold der Niederlande

Stadt Land Kunst (02/06/2022)

Indonesien, so stark wie Teakholz

Stadt Land Kunst (01/06/2022)

Abondance, eine ein tal, eine Kuh und ein Famoser KäseStadt Land Kunst (23/09/2021)

Im Departement Haute-Savoie, hoch über dem Genfer See, im Gemeindeverband Haut-Chablais, weiden glückliche Milchkühe. Um in dieser abgelegenen Gegend ein autarkes Leben führen zu können, stützen sich die Menschen seit Jahrhunderten auf ihre Rinder. Mit viel Einfallsreichtum wurden aus den Bergbauern echte Landschaftsarchitekten: Sie haben sich damit aber nicht nur ihr eigenes Überleben gesichert, sondern auch das Abondance-Tal nachhaltig bereichert.

Dauer :

14 Min.

Verfügbar :

Vom 23/09/2021 bis 23/09/2023

Genre :

Dokus und Reportagen

Auch interessant für Sie

Die meistgesehenen Videos von ARTE

„The Brutal Journey of the Heart“ von Sharon Eyal & Gai Behar

Nuits de Fourvière

„The Brutal Journey of the Heart“ von Sharon Eyal & Gai Behar

Nuits de Fourvière

Wen dürfen wir essen?

Der Status Quo

Wen dürfen wir essen?

Der Status Quo

Wen dürfen wir essen?

Das Ende des Fleischzeitalters

Wen dürfen wir essen?

Das Ende des Fleischzeitalters

Italo Disco

Der Glitzersound der 80er

Italo Disco

Der Glitzersound der 80er

Prinzessin für einen Tag

Hochzeit in Marokko

Prinzessin für einen Tag

Hochzeit in Marokko

Taiwan: Droht ein Szenario wie in der Ukraine?

ARTE Info Plus

Taiwan: Droht ein Szenario wie in der Ukraine?

ARTE Info Plus

Die Gier nach Meer

Wie der Mensch die Ozeane ausbeutet

Die Gier nach Meer

Wie der Mensch die Ozeane ausbeutet