Loading

Die geheimnisvollen Damen von Kyoto

Stadt Land Kunst (08/09/2021)

Die geheimnisvollen Damen von KyotoStadt Land Kunst (08/09/2021)

Kyoto war von 794 bis 1868 Sitz des kaiserlichen Hofes und damit japanische Hauptstadt. Seit mehr als tausend Jahren ist die Stadt eines der Zentren der traditionellen japanischen Kultur. In ihren historischen Gassen mit den Holzhäusern sind manchmal noch Geishas zu sehen. Diese reizenden, hoch gebildeten Unterhaltungskünstlerinnen wurden zum Wahrzeichen der Stadt. Die Geishas, auch Geikos genannt, sind die Hüterinnen der feinen japanischen Lebensart und führten lange eine geheimnisumwobene Existenz.

Dauer :

14 Min.

Verfügbar :

Vom 08/09/2021 bis 08/09/2023

Genre :

Dokus und Reportagen

Auch interessant für Sie

Abspielen 100 Jahre Ulysses James Joyce’ Meisterwerk 51 Min.

100 Jahre Ulysses

James Joyce’ Meisterwerk

Abspielen TWIST Urban Art Biennale 2022: Die Welt verändern 30 Min.

TWIST

Urban Art Biennale 2022: Die Welt verändern

Abspielen Visionen bauen Auroville, Indien 26 Min.

Visionen bauen

Auroville, Indien

Abspielen Twist Pristina und Procida: Nachhaltige Kulturorte? 30 Min.

Twist

Pristina und Procida: Nachhaltige Kulturorte?

Abspielen Bungalow 27 Min.

Bungalow

Abspielen Visionen bauen Die Seestadt in Wien, Österreich 27 Min.

Visionen bauen

Die Seestadt in Wien, Österreich

Die meistgesehenen Videos von ARTE

Abspielen 100 Jahre Ulysses James Joyce’ Meisterwerk 51 Min.

100 Jahre Ulysses

James Joyce’ Meisterwerk

Abspielen Flick Flack Warum macht die Vulva Angst? 6 Min.

Flick Flack

Warum macht die Vulva Angst?

Abspielen Asbest, eine unendliche Geschichte 93 Min.

Asbest, eine unendliche Geschichte

Abspielen Mit offenen Karten - Im Fokus Konflikt um Kaliningrad 3 Min.

Mit offenen Karten - Im Fokus

Konflikt um Kaliningrad

Abspielen Russinnen und Russen sagen Nein zur Mobilisierung 3 Min.

Russinnen und Russen sagen Nein zur Mobilisierung

Abspielen Mit offenen Karten - Im Fokus Putins "Referenden" 3 Min.

Mit offenen Karten - Im Fokus

Putins "Referenden"